KalenderFAQSuchenNutzergruppenStartseiteMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Involuntary Sleepover

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 2:33 pm


Schottland stöhnte, sein Rücken schmerzte, weil er nach vorne gebeugt mit dem Kopf auf den Armen weggedöst war – nach dem Unterricht wohl gemerkt! Denn, auch wenn er sich nicht daran erinnerte, was genau er heute für Unterricht gehabt hatte und ob er dabei noch irgendwas gelernt hatte, erinnerte er sich wage an eine Woge an Menschen, die aufgesprungen war und binnen kürzester Zeit das Klassenzimmer geräumt hatte. Das musste allerdings vor Stunden gewesen sein, denn gedämmert hatte es sicherlich noch nicht. Oder doch?
Endlich erhob er sich, stöhnte wehleidig noch ein wenig weiter – wie ‚Mann‘ es nun mal tut, wenn man älter wird – bis er endlich das Jackett seiner Uniform in seine Tasche gestopft und diese über die Schulter gezogen hatte. Fertig.  
Das nirgendwo noch Licht brannte hätte ihm auf dem langen Weg über die endlosen Flure und Treppen bis hin zur Eingangshalle wohl merkwürdig vorkommen müssen, doch der Rothaarige war leider viel zu sehr damit beschäftigt sich über sich selber zu ärgern, weil ein kurzer Blick, auf dass Display seines Handys ihm zwar die Uhrzeit verraten hatte, gleich zeitig aber auch zeigte, dass diejenigen die vergessen, es des Nachts anzuschließen, am Tag darauf mit einem leeren Akku bestraft werden. Oh und natürlich, dass seine Herzen bei Gardenscapes wieder voll aufgeladen waren, nicht dass ihm das ohne Akku viel nützte.
Die Eingangshalle war leer – wie der Rest der Schule – wie er beiläufig feststellte, während er auf der Suche nach seinem Fach die Schränke entlangging. Und wie das nun Mal so ist, wenn man ganz alleine ist und glaubt niemand könnte einen hören, fing auch der Schotte an leise God save the Queen zu Summen als er seine British Knights – was eigentlich eine amerikanische Marke war – aus dem Fach zog, sich wenig elegant an dem Regal anlehnte und versuchte mit einer Hand erst aus dem einen Paar Schuhe raus und dann in das andere rein zu schlüpfen.
Mit einem Gähnen auf den Lippen wollte er sich grade auf den Weg machen, als er mit einem Mal wieder hellwach wurde: die Tür ließ sich nicht öffnen. Auch nach mehrmaligen rütteln tat sich rein gar nichts und alles, was ihm dazu einfiel, war: „Mist

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Schülerin
Schülerin
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in niegendwo
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 2:51 pm

Durch eine dicke Erkältung und ihrem über fürsorglichen Bruder, war sie erst seit dieser Woche in der neuen Schule.  Nun musste sie feststellen, dass sie in den Naturwissenschaften überragend war aber in den Sprachen hing sie komplett hinter her. Auch hatte sie sich kaum in die Klasse integriert, was daran lag, dass sie sich kaum von ihren Bruder entfernt hatte.

Das hatte sie ihm versprechen müssen, und so kam es, dass sie hier nach dem Untericht Englisch büffelte.

Verschlafen sah sie aus dem Buch auf, ohn sie war wirklich eingepennt. Elly sah sich um, sie war immer noch in der Bücherrei, wenn Englisch nicht so schwer wäre "HALLO! Jemand hier?" unruhig, verließ sie den Raum die Schule war leer. Leicht pannisch rannte die Blonde Richtung Tür.

Sie fischte nach ihrem handy und erinnerte sich, dass sie es heute Morgen ihrem Bruder geliehen hatte. Leise fluchte sie während die Blonde durch die Flure rannte.
Nach oben Nach unten
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 3:15 pm


Das er glaubte ein leises Rufen gehört zu haben, ließ ihn in seinem Versuch, die Tür durch Weiteres rütteln und böse Blicken zum öffnen zu bewegen, innehalten und er wandte sich irritiert um. Düster und leer war es und schon im nächsten Moment schien sich ihm die Stille wieder schwer auf die Ohren zu legen. Er musste sich getäuscht haben – etwas das selten genug passierte. Dennoch ließ er von der Tür ab, denn ohne einen Schlüssel würde sich da gar nichts tun. Also machte er sich wieder auf den Weg durch die Schule, irgendwo in der Verwaltung oder dem Hausmeister Büro musste ein Ersatzschlüssel liegen.
Ohne sich vorher wieder die Mühe zu machen seine Schuhe zu wechseln, lief der Rothaarige einen der Gänge entlang. Er war sich zwar inzwischen sicher, wo er suchen musste, doch hatte er keine Ahnung, wo diese Räume lagen. Er schnalzte ärgerlich mit der Zunge, ehe er wieder stehen blieb und sich umwandte. Vielleicht machte einen das Leben in unmittelbarer nähe von allerlei magischen Getier paranoid – wobei es eigentlich nicht paranoid war, denn meisten waren diese Biester ja wirklich irgendwo – doch er hörte eindeutig Schritte. Hastige Schritte.
Ohne lange zu zögern, ging er ihnen entgegen, seine banale Hoffnung das dieser jemand sicher hier arbeitete – der Hausmeister, ein Nachtwächter oder sonst wer – und ihn deswegen würde rauslassen können, wurde jedoch enttäuscht. Es war ein, nun ja, kleines Mädchen. Das  „Na toll“ konnte er nicht zurückhalten, denn auch wenn es durchaus erwachsene kleine Menschen gab, trug sie wohl eindeutig die Schuluniform was bedeutete, dass sie hier genauso eingesperrt war wie er.
Wieder seufzte er und fragte dann  „Du hast nicht zufällig einen Schlüssel Lass

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Schülerin
Schülerin
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in niegendwo
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 3:25 pm

Sie hastete immer noch durch die Flur, bis sie vor einem großen Jungen zum stehen kam. Dieser sprach sie auch noch an, leicht pannisch schüttelte sie den Kopf.
Sie war Jahre lang fast isoliert gewesen, und hatte nicht wirklich die Chance gehabt andere außer ihren Bruder, Österreich und Belgien kennen zu lernen.
Daher fühlte sie sich leicht unsicher. "Nein, hab ich nicht." flüsterte sie leise. Das bedeutete wohl sie war mit dem ihr fremden Mitschüler in der Schule eingeschlossen war.
"Ähm ich bin Liechtenstein freut mich dich kennen zu lernen." freundlich verbeugte sie sich vor ihm. Sie füllte sich unsicher, was wenn er sie angreifen würde. Oder er Russland ist, ihr Bruder hatte sie immer vor ihm gewarnt.
Russland soll grausam und fies sein, was wenn sie mit diesem hier eingesperrt war? Wieder stieg Panik in ihr hoch und sie trat unsicher von einem Fuß auf den Anderen. Wo war Schweiz wen man ihn brauchte. Sie nahm sie vor ihren großen Bruder und Östereich über ihre Mitschüler auszuquetschen.
Nach oben Nach unten
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 3:49 pm


Schottlang zog die Augenbrauen hoch, tja das hatte er bereits befürchtet. Dann würde er wohl weiter nach der Verwaltung oder dem Büro des Hausmeisters suchen müssen.
Blöderweise hatte er ersteres nur ein einziges Mal besucht und letzteres noch nie und im Düstern sah hier alles gleich aus. Der Rothaarige wollte sich schon wieder abwenden und den Flur zurückgehen als das Mädchen sich verstellte und sich verneigte. Die Verneigung passte nicht zu ihrem doch eher europäischen aussehen, doch er überging  den  Gedanken. Lichtenstein also, das war das Land mit den Casinos – ach quatsch das war Monaco. Sie immer noch musternd legte er leicht den Kopf schief, bis es ihm wie Schuppen von den Augen viel und er mit einem triumphierenden Ausruf die Faust auf seine Handfläche schlug. „Moriyama! Obwohl“ sein Blick wanderte etwas tiefer wo die Ähnlichkeit leider deutlich geringer war – man er musste aufhören so viel fernzusehnen. Schottland  brauchte einen Moment um nicht das zu sagen was ihm grade durch den Kopf gegangen war, stattdessen sah er ihr wieder ins Gesicht „Schottland, zu euren Diensten.
Leider sieht es so aus als ob wir hier feststecken,
“ erzählte er nach einer kleinen Pause weiter, „der Haupteingang ist blöderweise abgeschlossen – ich denke das wird auch auf die Nebenausgänge zutreffen. Aber irgendwo wird es sicher einen Generalschlüssel geben

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Schülerin
Schülerin
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in niegendwo
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 4:02 pm

Er hatte sich ihr als Schottland vorgestellt, war das nicht das Land des Wiskys? Ob es in Schottland auch so viel Regnet.  Neugierig betrachtete sie den Größeren.
"Sie brauchen nicht so förmlich sein, ich freue mich mal mit jemand anderen als meinem Bruder zu reden. Hm der Geralschlüssel, eigentlich müsste der im Lehrerzimmer sein oder?"
Man gut das sie erst vor Kurzem da hin musste. Daher ging sie in die Richtung der Büccherei, von da aus konnte sie sich am Besten orrientieren.
"Du ist Schottland nicht für seinen See bekannt, wie hieß der noch gleich Loch Ness oder?" Sie wollte das gespräch aufrecht erhalten, alleine um nicht diese drückende Stimme ertragen zu müssen.
Von der Bücherrei ware es den ersten Flur Links, den zweiten auch und dann die fünfte Tür, welche das Lehrerzimmer war. Als sie die Klinke betätigte stellte sie fest, dass auch diese abgeschlossen war.
"Wie es aussieht kommen wir hier erstmal nicht weg."
Nach oben Nach unten
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 4:32 pm


Förmlich? Schottland lachte auf und schüttelte entschieden den Kopf, das war nicht unbedingt das, was er dabei im Sinn gehabt hatte, es mehr so was wie eine Hobbit Anspielung. Außerdem musste sie grade reden, gesiezt wurde der Rothaarige nur deswegen so oft, weil ihnen im Englischen ja leider das du fehlte.
Das Lehrerzimmer?“, er nickte zustimmend, auch wenn er sich etwas ärgerte, dass er nicht selbst daran gedacht hatte. Wobei nicht besonders, denn es war, nur ein weitere Ort auf der Liste von Räumen die er nicht auf anhiebt wiederfinden würde.
Als sich die Blonde in Bewegung setzte, folgte Schottland ihr und nach einiger Zeit erkannte er den Weg, den sie ging, als den wieder den er selber am Vormittag gegangen war, um ein Buch in die Bibliothek zurückzubringen. „Weißt du überhaupt, wo du hingehst“, fragte er sie in dem Moment, als sie sich wieder an ihn wandte, „Was? Ja sicher, wobei es da ein Paar mehr gibt als den Einen.“ Tatsächlich war Loch Lomond zwar Flächentechnisch größer, aber wegen seiner Tiefe war Loch Ness sicher der größte der schottischen Seen – ganz zu schweigen von gewissen Gerüchten das sich ein urzeitliches Etwas dort verbarg. „Und mit welchen gemeinen Tricks lockst du Touristen an?
Offenbar wusste Lichtenstein tatsächlich, wo sie hinging, dummerweise war die Tür zum Lehrerzimmer leider genauso verschlossen wie die in der Eingangshalle. „Das ist ärgerlich – Ach!“ er schlug sich leicht mit der Hand an die Stirn „du hast doch sicher ein Telefon dabei.“ Das würde ihm zwar sicher ewig nachhängen, aber ihm viel da die Person ein die sicher alle Nummern von allen Lehrern und Angestellten der ganzen Schule kannte und so sehr es ihm wieder strebte ausgerechnet diese um Hilfe zu bitten, wollte er zurück ins Wohnheim er war müde – ist ja nicht so als hätte er die ganze Zeit geschlafen – aber vor allem war er hungrige. Als hätte sein Magen den Gedanken aufgeschnappt gab er ein bestätigendes Knurren von sich.
Zwar könnten wir uns auch auf die Suche nach, der Verwaltung machen aber das Telefon wird deutlich schneller gehen.“ Er streckte ganz selbstverständlich die Hand aus um ihr das Telefon abzunehmen und fügte dann hinzu „na hopp, meines hat keinen Akku sonst würde ich das nehmen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Schülerin
Schülerin
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in niegendwo
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 4:44 pm

"Ja ich weiß wie ich von der Bibliothek über all hinkomme, das ist das einzige was ich schon auswendig kann." Für das sture auswendiglernen war die junge Dame einfach nicht geschaffen, es funktionierte einfach nicht.
Liechtenstein sah Schottland verwirrt an. "Mit Kunst, Kultur und laschen Steuerregelnungen. Außerdem snd wir technologisch gar nicht so schlecht. Zum Schiefahren kann man auch kommen.

Und ihr? Darf ich dich duzen?"
Als der Schotte gegen die Tür schlug zuckte die Kleiner leicht zusammen.
Dann fragte er nach ihrem Handy und sie musste lachen. " leider hat mein Bruder, es an sich genommen, er hat Angst das irgendjemand meine Nummer bekommt und mich dann stalkt. Wie siehts aus hast du auch Geschwister?" Sie wusste er müsste mindesten drei Brüder haben, England, USA und Kanada, aber hatte er noch mehr?
Oder war er gar nicht mit diesen verwandt? Jedenfalls wusste sie, dass es mit ihrem Bruder nicht einfach war, weshalb sie ab und zu zu Östereich ging
Nach oben Nach unten
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 5:58 pm


Also Berge?“, fragte er etwas überrascht und musterte sie wieder. Ski ohne berge war nur schwer vorstellbar, weswegen die Frage eigentlich überflüssig war, aber er hatte einfach nicht damit gerechnet.  „Du kommst aus dem germanischen Raum oder?“ grenzte er das Ganze weiter ein und kramt nach dem Letzten bisschen Inhalt Geografielektion, der doch irgendwo in seinem Gedächtnis versteckt sein musste. Sicher hatte er das alles irgendwann mal gelernt, bis zu einem gewissen Grad miterlebt, aber wenn er ganz ehrlich war, war er wohl ein zu großer Egoist um sich länger mit den Problemen anderer, wie dem ziehen von Landesgrenzen, zu beschäftigen; ihm reichten seine eigenen!
Seine vorherige Verwunderung kam wieder auf, als Lichtenstein zu lachen begann und auch der Rothaarige konnte sich ein Lächeln nicht verkneifen. Sie waren offenbar beide wahre Glückspilze. Da es sie ohne Teflon nicht weiter bringen würde, vor dem Lehrerzimmer zu verharren, setzte Schottland sich kurze zeit später wieder in Bewerbung. Sie mussten also doch weiter nach dem Schlüssel suchen müssen, aber vorher würde er irgendwas essen müssen.
Nicht weit von der Bibliothek entfernt gab bei einem der Treppenhäuser einige Automaten mit Getränken und Snacks und wenn ehrlich war, würde er im Moment für Schokolade auch töten.  „Na komm“, sagt er über die Schulter,  „wenn wir hier schon feststecken, sollten wir das Beste daraus machen.
Das grässlich grelle Licht, der Automaten erhellte einen Teil des Treppenhauses und Schottland musste einige Male blinzeln, so sehr hatten sich seine Augen an das Dämmerlicht der Flure bereits gewöhnt. Nach einem hastigen Blick über die Auswahl, warf Schottland seiner unfreiwilligen Begleitung einen Seitenblick zu  „Wie strickt sind deine moralischen Werte?“, fragte er zögerlich und war sich nicht sicher, ob er eine ehrliche Antwort wirklich hören wollte. So wie er sie durch den oberflächlichen Eindruck den er bisher von ihr hatte, einschätzte, gehörte die Blonde eher zu den artigen Leuten, die in ihrem Leben noch nie etwas Schlimmeres getan hatten als bei Rot über die Straße zu laufen und vielleicht nicht einmal das.
Mit ein wenig rütteln und dem ein oder anderen Hack aus dem Internet würden sie für lau schlemmen können, doch stehlen blieb stehlen, auch wenn man hungrige und in einer Schule eingesperrt war, oder? Er seufzte, als sein Magen wieder zu knurren begann, also begann er in seinem Sporran – oder eher der neumodischen Beintasche, die er nur zum Spaß so nannte – nach Kleingelt zu fischen.  „Weißt du, ich frage mich, wirklich warum die ausgerechnet hier stehen, man darf doch gar keine Getränke und so mit in die Bibliothek nehmen. Willst du irgendwas Bestimmtes?“ Zwar stellte er diese Frage laut, doch war der Schotte bereits dabei Münzen in den Schlitz zu werfen und wild Knöpfe zu drücken.
Ungeniert ließ er sich im Schneidersitz auf dem Boden nieder und zog einen der Schokoriegel aus der Sammlung Süßkram, von dem er sofort eine Ecke abbeißen musste. Dann klopfte er einladend mit der Hand auf den Boden, der zwar Hart war aber immerhin hatten sie hier ein wenig Licht.   „Okay also eigenartiger Bruder!“ griff er nach einem weiteren Bissen das von Lichtenstein angesprochene Thema wieder auf  „also, du besitzt ein Handy aber du hast es nicht bei dir, damit niemand deine Nummer bekommt.“ So, oder so ähnlich hatte sie das seiner Meinung nach gesagt.  „Warum steht denn dein Aufpasser dann nicht längst auf der Matte und holt dich hier raus“ und was würde er wohl davon halten, dass sie alleine mit ihm hier war, fragte er sich in Gedanken.
Bei ihm verhielt sich das anders,  er war der festen Überzeugung das seine Brüder nicht einmal merken würden das er nicht im Wohnheim war, was an sich etwas gutes war, er war heilfroh das sie nicht alle auf schritt und tritt aufeinander hockten, aber in diesem Moment wäre es schon praktisch.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Schülerin
Schülerin
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in niegendwo
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 7:44 pm

Elly nickte, "Ja Deutsch ist aus meine Landessprache, leider liegen mir Sprachen absolut nicht." frustriet seufzte die Kleinere, in Mathe und Physik war sie gut in Informatik sogar sehr gut. Aber die Sprachen machten ihr sorgen. "ich wurde von Östereich und meinem Bruder Schweiz groß gezogen, da mein Bruder einen Schwesterkomplex hat, bin ich erst seit einigen Wochen hier."
Er hatte Recht, wenn sie hier waren könnten sie es sich auch bequem machen. Ihr Bruder würde heute mit Deutschland und Preußen unterwegs sein, was bedeute er würde nicht merken, dass sie nicht da war.
Ruhig folgte die Blondine ihm und betrachtete den Auromaten blinzelnd. Das Licht brannte unangenehm in den Augen, auf seine Frage schüttele sie lachend den Kopf, " In der jetzigen Sittuation ist mir das egal. Aber wenn du Schokolade willst, mein Bruder hat mit 4 Tafeln Schweizer Schokolade eingepackt, such dir aus ich hab zartbitter, Nuss, vollmilch und kirsche." damit hielt sie ihm die Schokolade hin. Sie setzte sich neben ihn. Er war wirklich nett, es überraschte sie aber sie fühlte sich wohl.
"Mein Wachhund ist mit Deutschland und Preußen feiern, und da ich in  Sprachen ne Niete bin hab ich Englisch gebüffelt. Nunja bis ich eingeschlafen bin. " verlegen kratze sie sich am Kopf, es war ihr etwas peinlich.
Nach oben Nach unten
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 8:37 pm


Okay also Österreich und Schweiz, da die Blonde Letzteren extra mit dem Wörtchen Bruder betitelte ging Schottland davon aus sich Letzteres, die Sache mit dem Komplex, ebenfalls auf ihn bezog. Was ihn allerdings wunderte – zugegeben er war nicht unbedingt ein Fan von dieser ganzen Familiengeschichte – wen beide sie großgezogen hatten, warum nannte sie dann nur einen Bruder?
Er hat sie dir eingepackt?“ Er legte nachdenklich den Kopf schief, nahm ihr aber eine der Tafel ab – natürlich mit Nuss. Wenn er an einen Schwesterkomplex dachte, kamen ihm normalerweise das Bild von niedlichen Anime Mädchen, die ihren großen Brüdern das Frühstück machten und morgens weckten. Irgendwas machte Schweiz definitiv falsch.  „Und dir gefällt das? Kontrolle meine ich, oder bist du nur nach außen hing das liebe, kleine Mädchen und wenn niemand hinschaut, schleichst du dich aus dem Fenster –“ irritiert sah Schottland sie an. Die Fenster, die würden, wenn dann doch von innen verriegelt sein und müssten sich entsprechend von ihrer Seite öffnen lassen. Er verwarf den Gedanken wieder, so einfach würde das sicher nicht werden.
Du musst ja wirklich grausam sein, wenn du den ganzen Nachmittag büffeln musst“ sagte er ziemlich ungeniert,  „allerdings wünschte ich grade ich hätte eine ebenso gute Erklärung.“ Er war einfach so eingepennt ohne auch nur einen Finger zu rühren und irgendwelche seiner Aufgaben für morgen zu erledigen. Er würde seine jetzige Situation aber auf jeden Fall als Ausrede nutzen: wie er konnte ja nicht, weil er im Gebäude eingesperrt war und die schule müsse wirklich besser achten ob noch jemand im Gebäude ist ehe sie alles verriegelten. Wenn er genauer darüber nachdachte war es ein wenig eigenartig das wirklich niemand nachgeschaut hatte, er war ja nun nicht unbedingt versteckt gewesen und von die Blonde in der Bibliothek gesessen hatte traf das auch auf sie zu.
Sag mal sitzt in der Bibliothek nicht eigentlich immer ein Lehrer der sich darum kümmert wer welche Bücher mitnimmt und zurück bringt? Hätte der dich nicht sehen müssen?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Schülerin
Schülerin
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in niegendwo
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 8:52 pm

"Von gefallen kan keine Rede sein, aber ich verdanke ihm mein leben, also füge ich mich. Er hat sich ja auch schon etwas verbesser. Ja er packt mir dauernd süßes ein, weil ich ohne Zucker unausstehlich werden kann." lachte sie und über ließ es ihm ob sie das war was er in ihr sah. Sie lehnte sich gegen die kalt Wand und schloss kurz die Augen. "Hast du Familie? du kannst mich Elly nennen, das tun alle meine freunde, also eigentlich nur Östereich und mein Bruder."
verlegen kratzte sie sich am Kopf.
"JA ich bin absolut grausam in Englisch, dafür liegen mir die Naturwissenschaften, dáußerdem wollte ich nur eine Stunde lernen und bin dann eingepennt. Tja was das mit dem lehrer angeht, ich hab keine Ahnung, aber auch das Glück öfters mal übersehen zu werden. Immerhin ist mein Staat auch nicht sonderlich wichtig für das Weltgeschehen." Das hatte auch sein Gutes, so konnte sie vieles tun was andere Länder nicht konnten, die Meisten ignorierten es wenn sie ein Land besuchte.
Sie liebte diese gewisse Freiheit, die sie bis jetzt aber nie genutzt hatte. Das war sie Schweiz schuldig gewesen, sie war für immer an ihren Bruder gebunden. Unbewusst tastete sie nach der Schleife in ihren Haaren.
Nach oben Nach unten
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 9:15 pm


Das mit dem fügen klang in seinen Ohren völlig falsch, er verstand durchaus das Gefühl jemanden etwas schuldig zu bleiben, aber war es nicht etwas klischeehaft, das eigene leben dafür zu opfern. Okay, das klang in seinem Kopf mindestens genauso klischeehaft, also seufzte er theatralisch, zog das Papier von einer Ecke der Schokolade und brach sie ab.
Unausstehlich ja?“ Er grinste und schüttelte dann den Kopf, den damit erinnerte sie ihn an jemand anderen, jemand der auch glaubte unausstehlich zu sein und dabei etwa so unausstehlich wie ein Hundewelpe war oder vielleicht ein Kätzchen – denn hin und wieder Kratzen die ja tatsächlich.  „Ich sehe es förmlich vor mir“, schloss er den Gedanken,  „dann haben wir ja glück das dein Bruder so fürsorglich und  liebe voll ist und verhindert das du hier zum Hulk wirst.
Wieder fragte sie ihn nach seiner Familie, doch der Rothaarige gab nur ein Zalando-Geräusch von sich und brach ein weiteres Stück schokolade ab. „Sagen wir mal so, es gibt Leute die mir relative ähnlichsehen und die zeitweise unter der Obhut der gleichen Nation standen wie ich.“ Das war doch wundervoll nichtssagend Formuliert, er würde sich später dafür belohnen müssen und hatte sich auf absolut nichts fest gelegt.
Also zurück zu unserer Situation – du sagst du magst Naturwissenschaften? Kannst du uns dann nicht vielleicht einen Weg hier raus sprengen oder das schloss schmelzen oder sowas?“ Er musste über seine eigenen Worte Lachen, wobei sie nicht mal halb so sarkastisch gemeint waren wie sie vielleicht klangen.  „Weil sonst wird uns wohl nicht viel übrigbleiben als die anderen möglichen Aufenthaltsorte des Generalschlüssels abzuklappern oder uns dem Schicksal geschlagen geben und einsehen das wir wohl heute Nacht hier bleiben werden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Schülerin
Schülerin
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in niegendwo
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 9:37 pm

Als er sie mit Hulk verglich lachte sie leise. "Ein seltsamer aber treffender Vergleich, auch wenn ich nicht so grün werden würde." Er schien mit seiner Familie nicht sehr eng zu sein, weshalb elly den Kopf leicht ein zog."Tut mir leid wenn dir das thema unangenehm ist, ich woollte dir damit nicht zu nahe treten." gab sie schüchtern von sich, innerlich ohrfeigte sie sich, dass sie in diese Fettnäpfchen getretten war. Sie konnte sich es nun mal nicht vorstellen wie es war nicht mit seinen Geschwistern auszukommen, dazu mochte sie ihren Burder zu sehr.
Sie biss ein großes Stück von der zartbitteren Schokolade ab und fing an leise zu summen.
"Ja stimmst schon aber die Gerätschafen sind unterverschluss und wenn  du keine Schlösser knacken kannst, können wir das mit dem Freisprengen vergessen tut mir Leid."
Es nervte sie, dass sie nicht tun konnte, aber ihr fehlte es an Kraft und Tallent. Das bedeute wohl zwangslaufig dass sie den Schlüssel oder eine Möglichkeit zum Schlafen suchen müssten.
Nach oben Nach unten
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 9:56 pm


Schottland wedelte übertrieben mit der Hand um ihr abzuwinken „Das ist es nicht. Ich glaube nur nicht das diese Bezeichnungen auf uns so zutreffen wie auf – nun alle anderen Lebewesen.“ Das war schwer zu erklären, doch nach dem er Jahrhunderte lang zugesehen hatte wie England um die Welt gereist und kleine Jungen zu seinen Brüdern ernannt hatte, schien ihm dieser einfach unpassend. In seinen Augen war so zu tun als ob es anders wäre, nur ein verzweifelter Versuch eine lebenslange Bindung zu einer anderen Nation einzugehen. Aber so funktionierte das nicht, weil sie was das anging nun einmal keinen Freien willen hatten.
Warum ist an dieser Schule eigentlich alles unter Verschluss? Wir mit inbegriffen“ fügte er nach einer Pause auf ihre Worte hinzu. Er konnte natürlich keine Schlösser knacken, nicht so ohne Werkzeug zumindest, sonst hätte er einfach das Schloss der Vordertür geknackt und wäre hinaus spaziert. „Na gut“, der Rothaarige begann damit den Rest der Snacks aus den Automaten in seine Tasche zu Stopfen und hievte sich wieder auf die Beine um Lichten Stein die Hand hinzustrecken und sie hochzuziehen. „Es ist zwar nicht das Ritz, aber mit ein wenig Glück ist die Krankenstation nicht verschlossen, dann können wir dableiben.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Schülerin
Schülerin
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in niegendwo
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    So Jan 14, 2018 10:06 pm

Liechtenstein schüttelte ihren Kopf, "vielleicht weil sonst Schüler wie Frankreich, Preußen und Italien eine Menge Zerstörung anrichten würden?" lachte sie bei dem Gedanken wie die Drei die Schule oder einzelne Räume sprengen würden, und dabei nicht mitbekamen was sie da genau taten.
Jaa, so viel traute sie diesen vom Hörensagen zu. Sie beschloss Schottland noch etwas auszufragen. "Was sind deine Hobbys?"
Als er ihr die Hand hinhielt wurde sie leicht rot und griff nach dieser.
Mit dem Krankenzimmer hatte sie kein Problem, sie konnte in jeder Lebenslage schlafen.
"Wenn du kein Problem damit hast, ich hab keins, Ich könnte sogar auf dem Boden schlafen." Lachte sie leise und ließ den rothaarigen vorlaufen, da sie nicht wusste wo der Krankensaal war.
Ob ihr Bruder schon zu Hause war und ihr fehlen bemerkt hatte, oh man der wird morgen sowas von am Rad drehen, wenn nicht so gar ausrasten. Ob er schottland angriff? Elly hoffte nicht, den irgendwie war ihr der Schotte sympatisch.
Nach oben Nach unten
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    Mo Jan 15, 2018 12:26 pm


Frankreich? Niemals!“ Schottland, halb etwas folgend, was er für einen antrainierten Instinkt hielt den Franzosen gegen so eine Behauptung zu verteidigen,  schüttelte entschieden den Kopf und beugte sich zu der Blonden vor um ihr, ganz im gespielten Vertrauen zu zuraunen „Er würde doch niemals mit Chemikalien spielen, die Dämpfe würden doch sicher seine Frisur ruinieren.“ Mit diesen Worten richtete sich der Schotte auf, reckte die Nase gen Himmel und machte eine Geste als wolle er sich elegant das Haar über die Schulter werfen, wobei seines natürlich viel zu kurz dazu war.
Als Lichtenstein ihn nach seinen Hobbys fragte, ließ er ab von seiner schlechten Imitation von Frankreich und überlegte kurz. „Tja“. Er konnte ihr ja wohl kaum sagen, dass er die meiste zeit seines Lebens mit Sarkasmus und abschätzigen Gedanken gegenüber England verbrachte, zumal das ja nicht unbedingt als Hobby durchging – oder ihm so viel Freude bereitete, dass er es dennoch so bezeichnen würde. Komischerweise war das erste was ihm tatsächlich dazu einfiel das Wandern, aber das klang so klischeehaft und würde nur seinen guten schlechten Ruf zerstören. „Mir fällt Absolute nichts ein. Außer nackt baden und Bier trinken – zur selben Zeit selbstverständlich.“ Und mit Zitaten um sich zu werfen.
Er zog Elly auf die Beine, die seiner Geste folgend artig nach seiner Hand gegriffen hatte „Was sind denn deine? Außer natürlich bis zur Erschöpfung Englisch zu büffeln.“ Letzteres fügte er im Spaß hinzu, ein wenig necken gehörte einfach zu seiner Persönlichkeit.
Okay danke Ryan – er war sich ziemlich sicher diese Aussage schon mal bei OC California gehört zu haben und schüttelte wieder leicht den Kopf. „können und müssen Lass, ich könnte auch auf dem Boden schlafen“, er hielt kurz inne bei der Erinnerung an das unangenehme Stechen im Rücken, als er vorhin im Klassenzimmer aufgewacht war und empfand die Vorstellung auf den Boden zu schlafen plötzlich weit weniger angenehm, „aber wenn man nicht unbedingt muss.“ Er zuckte mit den Schultern und ließ den Satz offen. Dann wandte er sich erst zum Treppen Haus um, dann wieder zu dem Flur, durch den sie gekommen waren. Er war sich nicht ganz sicher, wo sie das Krankenzimmer finden würden, der Schotte selber war immerhin noch nicht dort gewesen
An der Wand neben der Treppe hing jedoch zum Glück ein Flucht- und Rettungsplan, und wenn er sich nicht ganz täuschte, würde dort natürlich auch die Krankenstation drauf eingezeichnet sein. Kurzerhand zog er Lichtenstein hinter sich her, deren Hand loszulassen er wohl vergessen hatte, und kniff angestrengt die Augen zusammen um den Plan im licht der Automaten zu entziffern – dass dieser nur dann das Krankenzimmer zeigen würde, wenn es sich auf der gleichen Etage wie sie befand, daran dachte er in diesem Moment leider nicht. „Siehst du irgendwo das Krankenzimmer?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Schülerin
Schülerin
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in niegendwo
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    Mo Jan 15, 2018 5:43 pm

Sie lachte über seine Frankreichimitation und genoß das Gefühl das er ihre Hand hielt. "du hast Recht, aber ist er wirklich so schlimm?" bei seinen Hobbys schmunzelte die kleinere Frau. "Hacken" flüstere sie leise, sie schämte sich, die Meisten Mädchen mochten shoppen, Kleidung oder Schminke. Aber sie war eben ein Nerd der extra Klasse. Sie ließ sich von Schottland hinterher ziehen. Sie hatte zwar große Mühe schritt zuhalten. Man warum waren Männer immer nur so schnell, sie stolperte mehr mals über ihre Füße, sagte jedoch nicht, da er sie immer noch festhielt.
Vielleicht hatte er Angst, dass sie sich verlaufen würde?
Am Notfallplan sah sie ihn "Könntest du mich kurz loslassen? Ich habe eine Taschenlampe in meiner Tasche." Murmelte sie leicht rot um die Nase, es war ihr eben erst eingefallen, innerlich verfluchte sie sich.
Nach oben Nach unten
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    Mo Jan 15, 2018 8:14 pm


So hatte er das eigentlich nicht gemeint, aber ganz widersprechen konnte er ihr wohl auch nicht. Schottland kratzte sich an der Wange,  „Das hast aber du gesagt!“, er würde es niemals wagen so etwas zu behaupten, zumindest nicht wenn besagter Franzose in der nähe war. Wobei es sonst nicht unbedingt zu seinem Charakter gehörte ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Ganz und gar nicht!
Da das Gespräch einen ganz anderen Weg nahm, war Frankreich bald vergessen stattdessen fand Schottland sich neuerlich überrascht:  „Wirklich?“. Das sich die blonde mit sowas die Zeit vertrieb hatte er nun wirklich nicht erwartet, andererseits passte es aber doch irgendwie. Irgendwomit musste man ja die Stunden füllen, grade wenn man dank eines über fürsorglichen Bruders, vor den Gefahren der Welt (vor allem Stalkern), isoliert lebte. Mit einem schlag wurde ihm aber noch etwas anderes klar:  „Wozu habe ich denn dann Geld in den Automaten geschmissen?“. Wieder musste der Rothaarige das Kopfschütteln, wenn sie ein Hacker war, hätten sie ja doch den Automaten for free plündern können!
Was? Oh klar“, wie gewünscht ließ er sie los und ließ die Hand stattdessen in der Hosentasche verschwinden.  „ist das normal?“ Fragte er einen Moment später und bezog sich dabei auf die Tatsache das sie eine Taschenlampe mit zur Schule gebracht hatte. Er wusste ja das Frauen unendlich viel Zeugs in ihren Handtaschen dabei hatten und zugegeben, etwas Kram trug er ja auch immer mit sich rum, aber eine Taschenlampe? Wozu? Abgesehen davon das sie im Moment natürlich echt Praktisch war.  „Normal oder nicht, damit bist die Held der Stunde“ lobte er sie und trat einen Schritt beiseite, damit sie vollen Blick auf den Rettungsplan hatte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Schülerin
Schülerin
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in niegendwo
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    Mo Jan 15, 2018 8:27 pm

Sie lächelte ihn unsicher an "Nun ich zeige es nicht oft, weil mich alle sonst für eine Freak halten. Außerdem tut mir Leid, ich hatte nicht daran gedacht." Sie kratze sich grinsend an den Hinterkopf.
Sie wusste wie sie auf andere wirkte, wurde sie in der letzten Woche doch als Freak bezeichnet. Was nur zum Teil an ihren Bruder lag.
"Ich wollte dich fragen ob du eventuell mit mir befreundet sein möchtest? ich meine ich finde dich echt nett und mag deine große Klappe."
Sie spürte wie sie rot wurde, während sie ihn das fragte.
Er hatte ihre hand los gelassen und eigeltlich hätte sie, diese am liebsten erneut gegriffen. Aber sie schwieg und kramte nach ihrer Taschenlampe,
"Frag nicht, eigentlich wollte ich mein handy mit dem Grund,ich hab angst wenn ich alleine im Dunkeln nach hause laufen muss, wieder bekommen und da hat mein Bruder mir die Taschenlampe in die Handgedrückt." Es nervte sie, dass er das getan hatte, die Taschen lampe sprang an und belendete sie weshalb sie die Taschenlampe Schottland hin hielt. " Hast du auch einen anderen Namen außer Schottland?"
Nach oben Nach unten
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    Mo Jan 15, 2018 9:31 pm


Er musste so laut auflachen, dass er sich einen Moment später die Hand vor den Mund schlug. „‘tschuldige, ich wollte wirklich nicht lachen“, sagte er, als er sich einen Moment später wieder gefangen hatte und wischte sich eine kleine Lachträne aus den Augen winkeln. Um ein weiteres Glucksen zu überspielen, entschuldigte er sich vorsichtshalber noch einmal, „tut mir wirklich leid“, wobei dem Rothaarigen natürlich klar war, dass das im Grunde leere Worte waren. Er hatte lachen wollen, sonst hätte er es ja nicht unwillkürlich getan, oder? Er entschuldigte sich auch nur, weil ihre Mine so ernst verstimmt war, dass er gar nicht anders konnte.
Er nutzte den Moment, den seine blonde Begleiterin mit der Taschenlampe hantierte und sie beide kurz blendete, um den Gedanken an Schweiz zu vertreiben – wobei er sich sicher war, das Lichtenstein ab morgen einen Dietrich in die Tasche stecken würde, was er aber natürlich nicht Laut sagte.
Als der Rothaarige, die Taschenlampe an sich genommen hatte, die Elly ihm hinhielt, wandte er sich wieder dem Plan zu. „Natürlich, aber wenn ich ihn dir verrate, wirst du nicht sonderlich überrascht sein“, lachte der Schotte, als er ihre Frage hörte, und warf ihr einen spöttischen Blick aus den Augenwinkeln zu „Scott.“ Welner Scott McTavish, Welby für die nette Bardame in seinem Lieblingspub und Alba für … nun, und Alba. Er grinste und wandte seine Aufmerksamkeit wieder dem Plan vor ihm zu; ein roter Punkt zeigte ihren Aufenthaltsort und zum Glück machte eine Information am unteren Rand der Karte alles weitere Suchen überflüssig. „Wir müssen einen Stock höher“ sagte er wieder an Lichtenstein gerichtet „was ein Glück das hier direkt die Treppe ist.“ Zur Untermalung seiner Worte schwenkte er de
Er wartete noch auf sie und stieg dann die Treppe hoch „was deine Frage von vorhin angeht, ich bin nicht Facebook, ich hab keinen Button um deine Freudschaftsanfrage anzunehmen.“ Er drehte sich zu ihr um und zwinkerte, „pass auf das du nicht stolperst.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Schülerin
Schülerin
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in niegendwo
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    Mo Jan 15, 2018 9:57 pm

Er entschuldigte sich bei ihr und sie hob panisch die Händ und schüttelte den Kopf, "Du musst dich nicht entschuldigen ich finde das ja auch lustig. Es ändert zwar nichts, dass ich mein Handy vermisse aber, Lustig ist es wirklich."
Sie musste auch Lachen, " Bestimmt hab ich ab morgen einen Sensor in meiner Tasche zum Orten, wenn ich den sogr nicht schon hab."  ja dass ihr plan nicht funktioniert hat um ihr Handy zurück zu erlangen.
Sie lächelte ihn sanft an, "ich finde den Namen ganz schön, meiner ist Ellisa für meine Freunde nur Elly. Du kannst dir aussuchen wie du mich nennst, schlimmer als Idiot kann es nicht werden." lachte sie leise.
Vorsichtig tapste sie den Rothaarigen hinter her.
Sie schaute schüchtern zu Boden, klar war er nicht Facebook, dass wusste sie. "Tut mir leid, ich hab nicht sonderlich viel Erfahrung damit Freunde zu finden. Viele meiden mich, oder ich werde von meinem Bruder von ihnen weggezerrt, dass sorgt dafür dass ich zwangsläufig untergehe. Deswegen die Frage, es hätte ja auch sein können, dass du nicht mit mir befreundet sein willst."
Erklärte sie sich, immerhin hatte ihr Bruder sie bisher in jeder Pause in Beschlag genommen.
Nach oben Nach unten
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    Mo Jan 15, 2018 10:30 pm


Wer nennt dich den bitte so? “ er hob eine Augenbraue, als er das hörte, bedachte man die Situation gab es doch eigentlich nur einen sehr kleinen Kreis Bekannte, in dem sie sich bewegte und der verrückte Bruder würde seine geliebte kleine Schwester doch sicher nicht mit so einem Spitznamen versehen. Und Österreich? Sicher nicht, wie Schottland den Schnösel einschätzte würde er nichts mal in Traum daran denken, etwas so vulgäres in den Mund nehmen.
Oben auf den Absatz angekommen blieb der Schotte wieder kurz stehen „weißt du“, sagte er nachdenklich hin und her gerissen zwischen seinem eigentlichen Gedanken und einer Antwort für seine Begleitung „Was soll ich denn sagen, die Leute die ich als Freunde bezeichnen würde, sind Nationen mit denen ich mich zusammengetan habe, um – nun – sagen wir persönliche Differenzen mit England noch schlimmer zu machen.“ Er leuchtete den Flur entlang, während sein Gedanke zu dem Chaos-Dänen und natürlich Frankreich wanderten, „keine besonders gute Grundlage wenn du mich fragst.“. Wenn auch nicht die aller schlechteste.
Die Krankenstation musste, laut der Raumnummer auf dem Rettungsplan, eigentlich irgendwo mittig den Flur entlang sein, wenn sie geradeaus gingen würden sie sich gar nicht verlaufen können. „Dann haben wir wohl beide Glück das du heute alleine bist, außerdem“, nahm er den faden ihres vorhergehenden Gespräches wieder auf, „schau mich an, ich bin Scotland the brave,  so groß kann dein Bruder gar nicht sein das ich vor dem Reißaus nehmen würde!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Schülerin
Schülerin
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in niegendwo
Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    Mo Jan 15, 2018 10:50 pm

Wer nannte sie den idiot, ja Belgien hatte sie so genannt. "Belgien und Luxenburg, sind aber selber welche." nuschelte sie, sie kam mit den Benneluxstaaten nicht sonderlich, was daran lag, da eine gewisse Konkurenz mit einander führten. Sie mochte die Beiden auch nicht.
Sie machte auch keinen hell daraus, dass sie die Beiden nicht leiden konnte.
"Wenn du willst nerve ich England mit Hackerangriffen?" Lachte sie leise über seine Beweggründe ür seine Freundschaften. Es würde zwar gegen ihren Grundsatz verstoßen, aber für Freunde tat sie es und er war ihr auch sehr sympathisch.
"Oder ich decke die Politiker aus England auf idin in Liechtenstein, Steuern hinterziehen, das wäre ein Papierkrieg vom feinsten. Du hast Recht, danke allein hätte ich bestimmt Angst und würde irgendwo in der Bücherrei sitzen. Außerdem lasse ich mich ab morgen nicht mehr von meinem Bruder wegziehen, sonst lerne ich doch nie jemanden kennen. Versteh mich bitte nicht falsch aber ich hab nicht vor micht ständig Nachts in der Schule einschließen zu lasen um freunde zufinden."
Nach oben Nach unten
Schottland
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
Aufsichtsperson des Jungenwohnhauses
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    Mo Jan 15, 2018 11:13 pm


Wollte er das, ja, ja das wollte er. Konnte er das einfach so sagen, nein, nein konnte er nicht. „Ich werde vielleicht darauf zurückkommen“, tat der Schotte ihren Vorschlag mit einer leichten Handbewegung ab. Wobei ihm die Vorstellung gefiel, dass der blonde Briete in Spam-Mails unterging sobald er seinen Laptop startete. Obwohl er dann wohl nur noch unerträglicher sein würde als sonst.
Er sah wieder zu Lichtenstein hinüber. „Ich glaube nicht das du das getan hattest,“ erwiderte er, obwohl das ganz und gar nicht das gewesen war worauf er hinaus wollte, „du bist schlau und ich wette irgendwo würdest du hier einen PC finden, der nicht eingeschlossen ist“ der in der Bibliothek zum Beispiel „du knackst die Zugangsdaten, schreibst deinem Bruder eine Mail und Zack, holt er dich hier raus.“ Der Gedanke war ihm spontan gekommen und sofort fragt er sich warum er nicht schon früher darauf gekommen war, denn eigentlich war er genial.  
Als er jetzt den Flur entlang schritt leuchtete er auf die Schilder die, und blieb schließlich wieder stehen um Probehalber am Griff einer Tür zu rütteln. Problemlos schwang diese auf und gab den Blick auf die Krankenstation frei, die zwar düster und genauso verlassen wie der Rest der Schule dalag, aber wenigstens nicht verschlossen gewesen war. „Da wären wir“, er zögerte einen Moment ehe der Rothaarige hinzufügte, „es sei denn du willst zurück in die Bib und es versuchen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Involuntary Sleepover    

Nach oben Nach unten
 

Involuntary Sleepover

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gakuen Hetalia :: RPG Areas :: Plotverses :: Gakuen Hetalia :: Das Hauptgebäude-