KalenderFAQSuchenNutzergruppenStartseiteMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Into the Woods

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
weißrussland
Ivan's Braut
Ivan's Braut
avatar

Weiblich Alter : 24
Wohnort : Dort, wo man den Mond gut betrachten kann
Anzahl der Beiträge : 2600
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name: Natalia (Natasha) Alfroskaya
Alter: 17
Beziehungsstatus: unsterblich verliebt

BeitragThema: Re: Into the Woods    Do Feb 08, 2018 11:29 am

Elly würde Suppe machen, das würde alle aufwärmen. Allein bei dem Gedanken fror Natalia schon nicht mehr. "Vielen Dank" , entgegnete sie Elly. "Aber die Decke werde ich später nutzen. Nun bin ich nass und kann ruhig nochmal raus. Das stört nicht mehr." meinte sie und lächelte ihr zu. Die Geste war nett, sie würde es nachher annehmen.
Stimmt. An totes Holz hatte Natalia nicht gedacht. Bei ihr gab es mehr Schnee als Regen. Und Holz unter Schnee konnte man meistens noch nutzen, wenn darüber was anderes lag. "Natürlich. Wir werden fleißig sammeln." , Natalia war unterwartet motiviert, es überraschte sie selbst. Aber dies begann nun irgendwie in Teamarbeit zu enden, und das freute sie. Immerhin sollten sie alle besser zusammenwachsen, was dadurch automatisch passieren würde. Auch Natalia fragte sich, was Welner nun tun würde - nicht dass er nichts machen würde - sie war nur neugierig, was er wohl machen würde. Er schien alles gut im Griff zu haben und über viele Dinge nachzudenken, über die sonst keiner nachdachte - zumindest nicht im voraus.
Dann sah sie zu Sophie. "Ach nein, es geht schon wieder. Und ich würde mich freuen, mit dir Holz sammeln zu gehen. Zu zweit ist es angenehmer und wir finden den Weg zurück einfacher." ,sie lächelte Sophie an. Und schneller, das stimmte auch.
"Bis später, stellt nichts an." ,meinte sie zu Elly und Welner und hoffte, dass sie sich nicht streiten würden.  Dann fand sich Natalia im Regen wieder, die Kapuze auf und am Boden suchend. "Fichte und Birke, richtig?" ,fragte sie während sie einige passenden Äste fand und sie auf einen Haufen legte. "Sollen wir noch schauen, ob wir etwas essbares finden?" Die verschmutzen Finder störten Natalia kaum, immerhin würde der Regen sie bald wieder säubern. Ihr war es wichtig, genug Holz zu sammeln, damit später nicht nochmal jemand suchen musste. Wer konnte schon sagen, wie lange das Wetter anhalten würde? Sie sah zu Sophie rüber und gewann den Verdacht, dass es ihr nicht wirklich unangenehm war. Das freute sie. So machte es ihr gleich mehr Spaß.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~







~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Ivan.... why.... do you can´t... love me?
... I want to be your sunflower....
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Member
Member
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in nirgendwo
Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Into the Woods    Do Feb 08, 2018 11:45 am

Elly nahm Nat die Decke ab, und nickte ihr zu. "Klar, dass hatten wir doch vorhin schon abgesprochen." meinte sie freundlich lächelnd. Elly wünschte den Beiden viel Glück und war froh, dass man sie nicht mit schliff. In Liechtenstein regnete es relativ selten, da es meinstens in Deutschland abregnete. Leicht besorgt sah sie nach draußen, es war wirklich ein scheiß Wetter, innerlich verfluchte sie den Lehrer für die Wahl des Zeitpunktes für den Ausflug.
Sie holte sich das kleine Schneidebrett und eines der Messer heraus, dann begann sie den Schinken klein zu schneiden, neben bei summte sie fröhlich eine Mellodie. Die fertigen Würfel tat sie in den mitgebrachten Topf.
Ich muss echt meinem Bruder danken, wenn er mich nicht ermahnt hätte, hätten wir jetzt keinen Topf.
Leise summend schnitt sie noch den Käse in kleine Würfel, es war ein herzhafter Käse, so dass man zusammen mit dem Schinken kein Salz mehr benötigte. Nun musstn nur Nat und sophie zurück kommen, und sie konnte loslegen.
Nach oben Nach unten
Schottland
Member
Member
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Into the Woods    Do Feb 08, 2018 1:32 pm


Na was wohl“, Welner seufzte wieder, dachte die Brünette wirklich er würde die Beiden alleine losschicken? Wie kam sie überhaupt auf den Gedanken? Ein Blick zu Natalia reichte jedoch um ihm klar zu machen, dass ihr völlig egal war was er dazu gesagt hatte, ihr reichte das was Sophie interpretierte. Mädchen. Er wusste ja auch immer noch nicht ob sie nun wusste was Birken und was Buchen waren – oder sollte das wild in den Raum geworfene ‚Natürlich‘ der Weißblonden eine Antwort auf seine Frag gewesen sein – so oder so, er wusste auch nicht, ob sie von selbst darauf kommen würde was sie überhaupt Sammeln sollte und warum.
Gut das sie einfach so losgezogen waren. „Ich würde jetzt gerne warten das sie wiederkommen, nur um sie dann nochmal los zu schicken“, sagte er halblaut und beugte sich über seine Tasche. Nach einiger zeit des wühlens, hatte er die kleine Mülltüte herausgefischt, „das sollte gehen. Bin gleich zurück.
Die anderen beiden schienen zumindest mit den Buchen keine Probleme zu haben, denn sie sammelten bereits kräftig Äste vom Boden. Also konnte er sich auf die Suche nach ein paar Fichten machen und die abgestorbenen, kleinen Ästchen abzupfen, die sich ideal als Zunder machten. Er stopfte sie in die Tüte und half dann den anderen beiden und sammelte noch ein wenig mehr Äste. „Das reicht, denke ich“, sagte er nach einer weile, „wir sollten auch Elly nicht noch länger alleine lassen.
Damit schnappte machte er sich dann wieder auf den weg zurück zu ihrer Höhle. „Wenn wir die äußerste Schickt der Äste abkratzen sollten sie nicht alzusehr qualmen – freiwillige vor“, ergänzte er dieses mal wohlweislich und da sie ja ohnehin davon ausgehen würden, eine von ihnen sollte es machen.
Wieder in der Höhle ließ er seine Äste auf einen Haufen fallen und tauschte die nasse Jacke gegen einen Fließjacke. „Ich könnte jetzt auch so einschlafen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Bretagne
Chat Maskottchen
Chat Maskottchen
avatar

Weiblich Alter : 26
Wohnort : wo einen Vögel in den Wahnsinn treiben
Anzahl der Beiträge : 1438
Anmeldedatum : 17.01.11

Charakter
Name: Sophie
Alter: 16
Beziehungsstatus: Single

BeitragThema: Re: Into the Woods    Do Feb 08, 2018 3:51 pm

Sophie wickelte ihr mitgebrachtes Seil um einen haufen Äste und schnürrte diese zusammen. Welner hatte recht die sollten erstmal reichen.
Sie sah sich ihre Umgebung an soweit der Regen blicken lies. "Naja... es gibt Pilze aber von denen habe ich nicht mehr so die Ahnung welche essbar sind und welche nicht", überlegte die Bretonin auf die Frage von Natalia hin.
Natürlich sollte man sich eigentlich auskennen mit essbaren Pilzen und Beeren im Wald aber das Wissen hatte in der Grundschule für Mathe weichen müssen. Oder waren es Pokemon... Sie gab lieber dem Bildungssystem die Schuld und warf das Ast-Bündel über ihre Schulter um zurück zu gehen.
In Gedanken rutschte sie über den schlammigen Boden und überlegte ob es sowas wie Schlammsurfen als sportliche Disziplin gäbe. Sie hätte allerdings nach dem ersten erfolgreichen Versuch aufhören sollen, da sie nach dem zweiten Versuch mit dem Gesicht voran gegen einen Baum schlitterte. "...", sie verharrte kurz in dieser Postion und fragte sich ob ihr jemand abkaufen würde, dass sie den Baum umarmen wollte.
Als sie zur Gruppe gestoßen war hatte sie bestimmt den Eindruck gemacht etwas exzentrisch zu sein also könnte diese Situation durchaus dazu passen. Sophie schob sich von dem Baum weg und stellte sich schnell in der Höhle unter. "Mensch die Bäume hier scheinen ja wirklich magnetisch zu sein", lachte sie und rieb sich die rote Nase.
"Nun wenn du schon so schön fragst dann darfst du das gerne machen", antwortete sie Schottland und legte den Haufen Birkenäste vor ihm ab nachdem er fertig war mit umziehen. "Selbst mit einem warmen Pulli ist deine Hose immer noch nass und kalt ich denke mal nicht, dass du besonders ruhige Träume dadurch haben dürftest."
Die Brünette lies sich auf den Boden fallen und genoss es einfach zu sitzen. Natürlich hätte sie auch weiter gehen können aber sitzen ist doch auch was feines. Die Beine angezogen sah sie zu Liechtenstein. "Na was macht die Suppe?"

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
monkey
Nach oben Nach unten
weißrussland
Ivan's Braut
Ivan's Braut
avatar

Weiblich Alter : 24
Wohnort : Dort, wo man den Mond gut betrachten kann
Anzahl der Beiträge : 2600
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name: Natalia (Natasha) Alfroskaya
Alter: 17
Beziehungsstatus: unsterblich verliebt

BeitragThema: Re: Into the Woods    Do Feb 08, 2018 5:53 pm

Natalia nahm überrascht wahr, dass auch Welner sich ihnen angeschlossen hatte. Aber wohl eher, weil er Bedenken hatte, die beiden würden die richtigen Bäume nicht finden. Das zeigte sich schon daran, dass er Fichten gesammelt hatten, während die beiden Mädchen Buchen gesammelt hatten. Nun gut, aber immerhin half er.
"Ja, du hast wahrscheinlich recht... Und man sieht hier eben so schlecht..." ,etwas enttäuscht seufzte sie. Aber besser als wenn sie falsche Pilze sammeln würden und alle eine Lebensmittelvergiftung erhalten würden. Das könnten sie nun wirklich nicht gebrauchen.
Nachdem sie einen ganz großen Haufen Holz gesammelt hatte, kam Welner und bedeutete, dass sie zurück gehen sollten. Stimmt. Elly war alleine dort. Nun, dann würde auf jeden Fall kein Streit ausbrechen, aber wenn es hier wilde Tiere gab? Also, gefährliche? Na ja, dann gab es vielleicht zur Suppe noch Fleisch. Das wäre auch nicht schlecht.
Sie stand auf, nahm den Berg von Holz und beobachtete Sophie, wie sie wohl eine neue Sportart ausprobieren wollte - und landete gegen einen Baum. Allerdings schien dies Sophie unangenehm, also schwieg sie und begab sich auch zurück in den Felsspalt. "Genau, ich wette du kannst das am besten." , meinte sie zu Welner und ließ ihren Haufen Holz ebenfalls vor ihm nieder. Dann sah sie zu Sophie. "Du blutest. Aus der Nase. " Sie wusste nicht ganz, was sie machen sollte. Bei Nasenbluten wäre eine andere Vorgehensweise, aber sie war sich bewusst, dass dies durch eine Fremdeinwirkung geschehen war. Aber ein Pflaster würde da wenig helfen. Aber die anderen mussten doch denken, dass es ein normales Nasenbluten war? Natalia setzte sich neben Sophie und reichte ihr ein Taschentuch. Mehr fiel ihr nicht ein. Immerhin wollte sie auch nicht jedem sagen, dass sie gegen einen Baum gerutscht war. "Welner, in nassen Klamotten zu schlafen, da erkältest du dich doch nur, oder? " ,fragte sie und legte einfach zur Ablenkung noch ein nasses Tuch in den Nacken von Sophie, warnte diese aber zurvor mit "vorsicht, das wird kalt" vor.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~







~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Ivan.... why.... do you can´t... love me?
... I want to be your sunflower....
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Member
Member
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in nirgendwo
Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Into the Woods    Do Feb 08, 2018 6:40 pm

Liechtenstein briet zuerst den schinken an, das Löschte sie das ganze mit Wasser ab und als das Wasser kochte, tat sie den Käse hinein.
Jetzt musste es nur noch einköcheln, bis die Konsinstenz der Suppe stimmte.
Dann noch etwas abschmecken und fertig.
Sie war gerade beim Einkölcheln gewesen, als sie gefragt wurde was die Suppe machte. "ISt Bald fertig" rief sie den Anderen zu.
hoffentlich mag die jeder? Mit Schweizer Käse hm ich glaub das würde sogar meinen geliebten Bruder anlocken.
Elly beschloss sich schnell eine Trockene Hose und ein Troknenes Oberteil anzu ziehen. Als sie feststellte, dass die Suppe fertig war. Sie drehte den Kocher runter, sodass das Essen warm blieb und sah nach Draußen.
"ESSEN IST FERTIG" rief sie in den Regen, und hoffte, dass die anderen sie gehört hatten.
Nach oben Nach unten
Schottland
Member
Member
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Into the Woods    Do Feb 08, 2018 7:31 pm


Was Stimmte den bitte jetzt schon wieder nicht, er sah von Sophie zu Natalia und schüttelte den Kopf. Die beiden – oder eher alle drei – waren doch genauso nass wie er, warum mussten sie denn schon wieder so ein Theater daraus machen. „Ich hoffe mal, das das eben nicht die Aufforderung war mich vor euch auszuziehen“, sagte er, als er das Taschenmesser aus seiner Tasche zog und begann die äußerste Schicht von ihrem Brennholz zu entfernen. Dadurch war er zumindest eine ganze Weile beschäftigt und musste nicht weiter mit ansehen wie Natalia in ihrer Rolle als Sophies Papagei und oder Fangirl erblühte.
Dann kam endlich der angenehme Teil, die dünneren Äste und Stöcke legte er dicht aneinander in eine Reihe, darauf eine zweite Reihe, dieses Mal war das Holz jedoch quer zur ersten ausgerichtet, so konnte sich die Hitze frei in alle Richtungen ausbreiten. Es folgten die Nadel und Zweige der Fichte, die er gesammelt hatte, als die beiden Mädchen noch mit den Ästen beschäftigt gewesen waren. Die dickeren Äste waren dann das einzige was er noch fehlte. Mit einem Feuerzeug war das ganze leicht entzündet und Welner kniete sich die Wange des Gesichts fast auf den Boden gedrückt daneben, um in die Glut zu blasen. Einmal, ein zweites und dann ein drittes Mal und ein zwei Minuten später folgte ein „et voila“, nachdem er den Höhenunterschied von Kopf und Hintern wieder in die richtige Reihenfolge gebracht und sich aufgesetzt hatte. Als das feuer Ersteinmal richtig brannte, konnte eigentlich nichts mehr schiefgehen, solange sie regelmäßig Holz nachlegten und außerdem würde die Hitze der Flamen dafür sorgen, dass auch das letzte bisschen Feuchtigkeit aus den restlichen holz weichen würde. Wäre er ein Pfadfinder, würde er sich selbst eine 1+ mit Sternchen und ein cooles Abzeichen geben.
Der Schotte hatte zwar verpasst, wie sich Elly einfach so umgezogen hatte – komplett und bei dem Gedanken musste er gestehen wurden seine Ohren etwas heiß (selbstverständlich nur wegen dem Feuer) – bekam dafür aber sehr gut mit, dass ihre Suppe fertig war. Arbeitsteilung sei danke.
Schon erstaunlich, dass du das alles mitgeschleppt hast“, überlegte der Rothaarige laut, als er an dem Topf schnupperte und bedachte die vielen Sachen die sie dafür hatte mitnehmen müssen. Er hätte einfach Wasser in ein Fertigessen gekippt, das war auch heiß, schmeckte gar nicht so schlecht und, wenn er es recht bedachte, auch das äußerste maß an Kochfähigkeiten die er besaß.
out: sorry Nat ich wollte nicht schreiben das ihr das Falsche Holz sammelt, ich habe mich in meinem Post mit der Buche vertan die Birke ist genau richtig Wink

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Bretagne
Chat Maskottchen
Chat Maskottchen
avatar

Weiblich Alter : 26
Wohnort : wo einen Vögel in den Wahnsinn treiben
Anzahl der Beiträge : 1438
Anmeldedatum : 17.01.11

Charakter
Name: Sophie
Alter: 16
Beziehungsstatus: Single

BeitragThema: Re: Into the Woods    Do Feb 08, 2018 8:20 pm

Mit dem Blick auf das langsam entstehende Feuer gerichtet zuckte Sophie zusammen als Natalia ihr mit kurzer vorwarnung ein kaltes Tuch in den Nacken legte und sah erst verwirrt zu der Weißblonden dann zu ihrem Shirt welches schon rote Blutflecken abbekommen hatte.
"Oh.. verdammt", sie griff sich an die Nase und versuchte die Blutung abzudrücken. "Woher auch immer das jetzt her kommt", murmelte sie mit geschlossener Nase. "Hey ich klinge ja wie Frankreich", murmelte die Brünette weiter. Ein altbekannter Trick sich die Nase zu zuhalten um französisch zu Klingen dennoch den gegebenen Umständen zu verdanken war es nur halb so witzig.
"Keine Sorge Welner du hast nichts was hier keiner im Bio-Unterricht nicht schon gesehen hat",brummte sie zu dem Rotschopf und schüttelte langsam den Kopf.
Ab und zu prüfend ob die Blutung nachgelassen hatte stand sie schließlich auf und wollte nun auch ihr Oberteil wechseln. Allerdings hielt Sophie inne. Gerade hatte sie noch vom Bio Unterricht gesprochen und schon wollte sie nicht unbedingt vor der versammelten Gruppe ihr Shirt ausziehen. Ihre Heimat lag doch in Frankreich das sollte eine der leichtesten Übungen sein.
Sie sah sich kurz um und schnappte sich die Decke, welche Elly vorher Natalia angeboten hatte und warf sie Welner über, welcher sich gerade zufrieden vor seinem Feuer gekauert hatte, natürlich dabei darauf achtend nicht wieder die Flamme zu löschen.
In Blitzeile hatte sie ihr Shirt ausgezogen und einen roten Hoodie übergeworfen. "Haa schon viel besser", grinste sie selbstzufrieden und sah dann zu der Suppe. "Ich weiß wie Klischeehaft das ist aber ich hab noch Baguette dabei... Nein ich will darauf keine Kommentare", murrte sie während sie ihren Rucksack abermals linksräumte.
Ihr Ohr zuckte und der Blick richtete sich in die Dunkelheit. "Habt ihr das gehört?", fragte sie und hockte sich etwas vom Feuer entfernt hin um besser zu sehen. Ein Ast krachte dumpf und fast kaum höhrbar durch den Regen in der Ferne. "Ich glaube wir haben etwas angelockt", sie nahm einen der Äste und zündete es wie eine Fackel im Feuer an und hielt diesen vor sich. Was auch immer dort war vielleicht lies es sich vom feuer verscheuchen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
monkey
Nach oben Nach unten
weißrussland
Ivan's Braut
Ivan's Braut
avatar

Weiblich Alter : 24
Wohnort : Dort, wo man den Mond gut betrachten kann
Anzahl der Beiträge : 2600
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name: Natalia (Natasha) Alfroskaya
Alter: 17
Beziehungsstatus: unsterblich verliebt

BeitragThema: Re: Into the Woods    Do Feb 08, 2018 8:43 pm

Das Essen war fertig und der Duft ging durch die ganze.... durch den ganzen Spalt. Welner hatte sich unerwartet mit der Arbeit abgefunden und ein Feuer hinbekommen. So selbstsicher, wie er dabei aussah, hätte er sich wohl einen Orden verliehen. Nun gut, Männer brauchten wohl etwas, um sich gut zu fühlen. Aber er sprach wahres aus. Natalia hatte auch nicht erwartet gehabt, dass Elly so viel mit sich herum schleppt. Gut, das mit dem Kocher hatte sie ja erzählt.... dennoch fragte sich Natalia, wie das alles in ihren Rucksack gepasst hatte.
Das Bluten von Sophie hörte langsam auf und sie setzte sich ans Feuer. Wenigstens hatten sie nun etwas zu essen und ein wärmendes Feuer. "Vielen Dank fürs Kochen, Elly" , sagte sie und sah zu Welner. "Und dir vielen Dank, dass du die Äste geschält hast und ein Feuer entfacht hast." Ausziehen wollte sie sich nicht, die Kleidung würde auch so am Feuer trocknen, außerdem hatte auch sie wenig Interesse daran, sich vor allen anderen umzukleiden, da bewunderte sie Elly.
Als sich Sophie ebenfalls ans Feuer setzte und erzählte, dass sie Baguette dabei hätte, was prima zu der Suppe passen würde, vernahm auch Natalia ein Geräusch. "Meinst du, es war wirklich ein Tier? Vielleicht war es auch nur der Wind..." meinte Natalia und war weniger ängstlich als neugierig. "Wenn es ein Tier ist, oder vielleicht Menschen, würden sie dann nicht eher vom Feuer angelockt werden? Immerhin kann - was auch immer es ist - uns dadurch viel besser finden. Also sollten wir den ersten Schritt tun, und es aufhalten." Es könnten andere Teams sein, die Essen klauen wollten. Natalia zückte schonmal ihr Messer. Was auch immer es war - wenn es das Essen klauen wollte, oder den Unterschlupf , würde es sein blaues Wunder erleben. "Wir sollten nachsehen...." ,beschloss sie und stand wieder auf. "Irgendwelche Freiwillgen? Ich würde mitgehen."


ooc: Irgendwie hast du mehrmals andere Bäume genannt, also war ich verwirrt XD ich glaub am Ende stimmt gar nichts mehr, aber hauptsache es ist alles okay c:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~







~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Ivan.... why.... do you can´t... love me?
... I want to be your sunflower....
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Member
Member
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in nirgendwo
Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Into the Woods    Do Feb 08, 2018 9:14 pm

Elly lief leicht rot an, "Nun ich hab meine Tasche nach dem Tetrissysthem gepackt. Ich hoffe es schmeckt und wärmt euch etwas."
Sie wollte nicht das ihre Kammeraden sich erkälteten. jetzt hatte sie nur noch 3 Konserven dabei, Elly liebte es zu kochen. Aber fertigessen war eigentlich wiederlich.
"Danke dass ihr noch mal draußen wart und Holz gesucht habt." meinte sie noch und schenckte der Gruppe ein ehriches Lächeln.
Das feuer war schön warm, als Sophie meinte sie hätte Baguette bei musste sie schmunzeln, "Ich hab noch nie Baguette gegessen. Aber ich glaube es passt gut zu der Suppe." nuschelte sie, ihr Bruder und sie kauften nur sehr günstiges Brot und Baguette war bisher keines gewesen.
"Ist euch schon mal was richtig peinliches passiert?" fragte sie um die Gespräche aufrecht zu erhalten, so etwas wäre bestimmt ammüsant und sie glaubte nicht dass ihre Gruppe etwas nach draußen tratschen würde.
Nach oben Nach unten
Schottland
Member
Member
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Into the Woods    Fr Feb 09, 2018 10:32 pm


Etwas irritiert – wobei ihm natürlich recht schnell klar wurde, warum die Brünette ihn mit Ellys Decke beworfen hatte – ließ der Schotte die übertriebene Sicherheitsmaßnahme über sich ergehen. Wenn die Decke nun dank seiner nassen Hosen feucht und klamm wurde, mussten die Mädchen das unter sich ausmachen. „Weißt du, du hättest einfach was sagen können, dann hätte ich mich weggedreht“, erklärte er sachlich, immerhin war er nun nicht so sehr daran interessiert eine der drei in Unterwäsche zu sehen, wie zumindest eine von ihnen anzunehmen schien. Zugegeben, gerne hätte er Sophies Worte als Herausforderung angenommen, nur um ihr den Unterschied zwischen Biounterricht-Material und Realität zu zeigen.
Doch bei aller liebe zu trockenen Kleidern, es gab keinen Grund sich so weit auszuziehen, seine Boxershorts waren nicht mal feucht. Die Treckkinghose hingegen fühlten sich noch immer kalt und feucht an als er mit den Handflächen darüber rieb, nachdenklich betrachtete er seine Knie, sicher es regnet, doch eigentlich war es noch viel zu früh um sich auf die Nacht vorzubereiten nicht zu vergessen, wenn er jetzt in seine bequeme Hose wechselte und dann zum Pinkeln rausgehen müsste, würde die ebenfalls nass werden und zwei nasse Hosen konnte er nun wirklich nicht gebrauchen.
Da er noch immer zwischen dem Für und Wieder des Umziehens schwankte, hätte er beinahe Natalia überhört, die sich überraschend erst bei Elly und dann bei ihm bedankte. Er winkte ihre Worte jedoch ab, „passt schon“, murmelte er nur, ehe er sich umwandte, um aus dem untersten Fach seines Rucksacks den Schlafsack zu zerren. Jetzt wo sie sich alle mit Speis´und Trank – da das noch fehlte, kramte er auch eine seiner Wasserflaschen heraus – um das Feuer niederließen wollte er seinem kalten, nassen Hintern wenigstens ersparen, auf dem noch kälteren Boden Platz nehmen zu müssen. Doch noch ehe er dazu kam ihn auszurollen und sich ebenfalls zu setzen hörte er, wie Sophie hinter ihm alle Aufmerksamkeit zum Eingang der Höhle lenkte.
Er war sich nicht sicher – er selber hatte immerhin nichts gehört, was bei dem Regen auch nicht weiter wunderlich war – ob die Brünette nicht vielleicht die Stimmung einfach zum Spaß in Richtung Grusel kippen wollte, doch da Natalia im nächsten Moment bereits feuer und Flamme für das vermeintliche etwas vor ihrer Zuflucht war, ließ es sich wohl nicht mehr aufhalten.
Warum sollten Tiere bitte vom Feuer angelockt werden?“, Welner war gewiss kein Experte was Tierpsychologie anging, aber er war sich dennoch ziemlich sicher, das Tiere normalerweise den Geruch von feuer erkannten oder zumindest wussten, dass es Gefahr bedeutet und entsprechend instinktiv das weite suchten. Was Menschen anging, ja die wurden vom feuer angelockt, aber was erwartet sie den bitte, wer hier mit welcher Absicht durch den Wald spazierte. „Pack das Ding weg“, er nickte ernst zu ihrem Messer hinüber, „wenn da draußen jemand“ – er betonte es besonders, um zu verdeutlichen, dass er nicht an ein Tier glaubte – „ist, dann sicher eine andere Gruppe, die wegen dem Regen von ihrem Pfad abgekommen sind oder genau wie wir einen Platz zum Unterstellen suchen. Und ich hoffe mal, du denkst nicht daran einen von ihnen wirklich anzugreifen.
Dann wandte er sich an die Blonde, „Sorry, nicht das ich dich übergehen will“, er bezog sich auf ihren versuch eine etwas heiterere Konversation in die Wege zu leiten „aber wenn du dich dann besser fühlst Nat“, er sah wieder zu Natalia hinüber, „geh ich nachsehen.Haha, so tarnte man die Ansage man müsse mal für kleine Jungen mit Heldenmut.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Bretagne
Chat Maskottchen
Chat Maskottchen
avatar

Weiblich Alter : 26
Wohnort : wo einen Vögel in den Wahnsinn treiben
Anzahl der Beiträge : 1438
Anmeldedatum : 17.01.11

Charakter
Name: Sophie
Alter: 16
Beziehungsstatus: Single

BeitragThema: Re: Into the Woods    Sa Feb 10, 2018 9:38 am

"Ach was ich wollte dich nur zudecken du sahst son unterkühlt aus", witzelte Sophie in Welners Richtung, welcher sich wohl mal wieder beschweren wollte. In Serien sagte man immer man würde sich wegdrehen und dann doch heimlich zu gucken so ein Risiko würde sie dan lieber nicht eingehen.
Auch wenn Schottland nicht gerade wie jemand wirkte der ein brennendes Interesse an der Anatomie des Menschen haben könnte.
Etwas verwirrt sah Sophie zu Natalia. Tiere würden dem Feuer eher weichen der Essensgeruch könnte sie allerdings schon verlocken näher zu kommen, bevor sie zu dem Thema etwas sagen konnte hatte die Weißblonde ihr Messer gezückt und die Bretonin entschied sich lieber den Mund zu halten.
Die Augen auf die Dunkelheit gerichtet hockte sie nun da mit ihrer Fackel die immer weiter abbrannte und überlegte. In den Regen hinaus zu stapfen war jetzt nicht eine ihrer vorlieblichen Ideen oder Strategien. Mit der Felswand im Rücken wäre man zwar in die Enge getrieben aber man könnte wenigstens nicht umkreist werden.
Es krachte wieder, diesmal näher an ihnen und ein Augenpaar blitzte auf. "Da!", quieckte Sophie und räusperte sich sofort, wo auch immer jetzt dieser helle Ton in ihrer Stimme lag. Sie würde es auf die Aufregung schieben wegen dem unbekannten Feind. Einem.... Einem... "Berghasen?", fragte sie als sie aufstand um mehr Licht in die Ferne zu lenken. Ein Berghase stand gut 4 Meter etwas hinter einem Baum versteckt.
Erleichterung und Enttäuschung machte sich in ihr breit. Jetzt hatte sie also so viel Aufstand gemacht wegen einem Hasen. Sophie legte den brennenden Stock zum Lagerfeuer dazu und setzte sich Richtung Wand. Ihr Gesicht glühte und sie wollte lieber im Boden versinken. "Lasst uns nicht weiter darüber sprechen und essen...", brachte sie zwischen den Händen hervor und hielt ein Baguette in Natalias Richtung. "Hier das kannst du mit deinem Messer schneiden, bevor du noch jemanden weh tust", oder brechen die Franzosen waren immer fürs brechen der Baguettes aber nocht mehr Informationen würde sie wohl ersteinmal nicht mehr teilen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
monkey
Nach oben Nach unten
weißrussland
Ivan's Braut
Ivan's Braut
avatar

Weiblich Alter : 24
Wohnort : Dort, wo man den Mond gut betrachten kann
Anzahl der Beiträge : 2600
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name: Natalia (Natasha) Alfroskaya
Alter: 17
Beziehungsstatus: unsterblich verliebt

BeitragThema: Re: Into the Woods    Sa Feb 10, 2018 7:57 pm

Natalia wartete mit dem Messer bewaffnet. Die anderen hatten recht, ein Tier würde es wohl nicht sein. Dann also doch ein Mensch. Oder eine andere Gruppe. Und wieso sollte sie keine andere Gruppe attackieren dürfen? Wenn die Gruppe es wagen würde, ihr Revier zu betreten, mussten sie eben mit Abwehr rechnen. Aber das schien außer Natalia wohl keiner zu verstehen. Wenigstens würde Welner mitkommen und nachsehen, was sich im Wald befand. Oder hatte er das etwa nur als Vorwand gesagt? Bei ihm war sich Natalia nie so sicher.
Natalia folgte dem Blick und dem Schein der Fackel und erblickte ebenfalls das Augenpaar und kurz darauf den dazugehörigen Berghasen. "... sollen wir den Hasen kochen?" ,fragte Natalia leicht enttäuscht. Wenn es eine andere Gruppe gewesen wäre, hätte es mehr Spaß gemacht. Ein Berghase war nun wirklich kein großes Problem. Entweder sie würden ihn leben lassen, oder ihn als Nahrung verzehren. Irgendwie hatte sie aber das Gefühl, dass außer ihr niemand auf diese Fleischbeilage Appetit hatte und seufzte erneut enttäuscht, setzte sich neben Sophie ans Lagerfeuer und nahm das Baguette, um dieses mit ihrem Messer zu schneiden. Dafür war ihr Messer nun eigentlich tatsächlich nicht gedacht, es war mehr fürs Morden zuständig. Aber vielleicht hatte ihr Messer auch einen Tag Urlaub verdient. Dennoch hatte Natalia das Gefühl, dass auch Sophie etwas enttäuscht war, dass sich das Geräusch als einfacher Hase heraus gestellt hatte. Vielleicht wollte sie auch lieber einen Gruppenkampf? Wobei, so sah sie nun wirklich nicht aus. Vielleicht hätte Sophie einfach die Spannung gefallen?
Dann sah sie zu Elly, während sie Sophie das geschnittene Baguette zurück gab. "Etwas peinliches? Woran denkst du denn genau? Bzw. fang du doch mal an, etwas zu erzählen." , meinte sie neugierig und wärmte sich am Feuer. Ihre Kleidung würde auch so trocknen. Sie nahm die Decke zu sich und überprüfte diese, ob sie nass geworden war. Zum Glück war sie nur ganz leicht feucht geworden. Kein Problem. In der Nähe des Feuers würde sie bald wieder ganz trocken sein. Natalia legte die Decke neben sich ans Feuer und blickte in die Runde. Das Essen würde nun gut tun. Sie fischte ihre Wasserflasche aus ihrem Rucksack und stellte sie neben sich. Eigentlich war es doch sehr gemütlich, immerhin hatten sie einen guten Unterschlupf, wo der Regen nicht hinreichte. Und so langsam wurde es angenehm war. Natalia lächelte ein wenig. "Hat dieser Wald und der Berg eigentlich eine Geschichte?" ,fragte Natalia interessiert in die Runde. Vielleicht wusste jemand etwas. Meistens hatten Wälder und Co. doch Geschichten, oder nicht?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~







~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Ivan.... why.... do you can´t... love me?
... I want to be your sunflower....
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Member
Member
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in nirgendwo
Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Into the Woods    Sa Feb 10, 2018 9:12 pm

Das zukünftige Liechtenstein, rutsche unruhig hin und her, ihr gefiehl der Gedanke nicht auf gespürt worden zu sein, den Anderen schien es auch so zu gehen, da Nat ein Messer zog. Ob sie ihres auch ziehen sollte? Sie liß es und Folgt den anderen.
Elly sah den kleinen Schneehasen an und verkniff sich ihr, oh wie süß, sie liebte nun einmal kleine süße Tiere, und Schneehasen kannte sie von zu Hause. weshalb sie nur den Kopf schüttelte als Nat vor hatte den kleinen zu töten, ob man das in ihrem Land so handhabt? Armes Tierchen.
Als sie sich wieder gesetzt hatte wud sih aufgefordert, anzufangen.
Sie musst bei der Erinnerung an eines der Erlebnisse, sie hatte schon viele Peinliche Sittuationen gehabt.
"Hm nun mein Bruder kümmert sich immer liebevoll um mich, und hat mir sogardie Schleife geshenkt damit man uns unterscheiden kann. Als Dankeschön hab ich ihm einen Schlafanzug genäht, als ich fetig war, hab war es schon aben, also packte ich hastig einen Schlafanzug ein. Ich gab meinem Bruder das Geschenk ging in mein Zimmer und stellte fest, ich hatte ihm meines rosa-gerüschten eingepackt. Als ich meinen Bruder drauf ansprechen wollte, hatte er den schon an."
Sie wusste die Story war nichts besonderes aber Elly wurde häufiger  mit ihrem Bruder verwechselt. Ein paar Mal auh von seinem zukünftigen Chef, bis er ihr die Schleife geschenkt hatte.
Nach oben Nach unten
Schottland
Member
Member
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Into the Woods    Sa Feb 10, 2018 9:53 pm


Der Schotte machte es sich nun doch endlich auf seinem Schlafsack gemütlich und machte die Beine neben dem Feuer lang, damit seine Hose schneller trocknete – außerdem würde er wohl doch nicht so schnell wieder nach draußen. Denn es sah ganz so aus, als würden sie keinen Heldenmut brauchen – weswegen er auch das Pinkelgehen aufschieben würde – denn ihr beinahe Angreifer, war nicht unbedingt ein besonders schlaues Exemplar seiner Spezies. Wenn es trotz Feuergeruch und Stimmengewirr sämtliche von Gott gegebenen Instinkte über den Haufen warf und bei diesem mistigen Wetter, auf die nächstbeste Gruppe Menschen und potentieller Fressfeinde zuzuhoppeln. Er ging auch nicht davon aus, dass das Tier wegen Ellys Suppe auf sie aufmerksam geworden war, denn Kaninchen waren reine Pflanzenfresser und sollten sich nicht im Geringsten für eine Suppe mit Schinken interessieren, es musste also einfach echt doof sein. „Ich denke nicht, dass das ein Berghase ist“, sagte Welner als Sophie sich von ihnen allen abwandte. Was eigentlich völlig aus dem Kontext gerissen, da die Rasse des kleinen Mümmler sicher niemanden interessierte. Zwar waren sie hier in den Bergen, doch, auch wenn sie wegen dem Regen etwas von ihrem Kurs abgekommen waren, bis in die Alpen hatten sie es dabei nicht geschafft. „Ich kann aber verstehen, dass es dir jetzt peinlich ist, weil du das gedacht hast“, zog er die Brünette etwas auf, bedacht nicht darauf eingehen, dass sie gequietscht hatte wie ein kleines Mädchen und das auch noch als einzige. Innerlich tat er das natürlich schon.
Natalias frage hingegen quittierte er mit einem entschiedenen „Nein“. Der Schotte war sich wegen ihrem Ton ziemlich sicher, dass es kein Witz gewesen war und dass sie wirklich versucht hätte das Tier zu fangen und zu essen (etwas Ähnliches hatte sie ihm ja auch auf dem Weg erzählt, wobei sie da betont hatte das es dabei nicht ums töten ging), „da du sicher keine Jagdlizenz hast und dies außerdem kein Jagdgebiet ist, wirst du dich mit dem Schinken zufriedengeben müssen, denn Elly in die Suppe getan hat.“ Vorbereitet für die Jagt auf das Kaninchen, hatte die Weißblonde natürlich auch ihr Messer nicht weggesteckt, doch wenigstens hatte die Bretonin es geschafft ihr eine sinnvolle aufgab damit zuzuteilen, auch wenn es ihm selber um einiges lieber gewesen wäre sie hätte es doch weggesteckt. Dass sie es überhaupt so schnell bei der Hand gehabt hatte missfiel ihm etwas, auch wenn er nicht genau wusste, was es war das ihn daran so störte – vielleicht dass sie damit etwas von einem Brock Samson hatte; jeden Moment würde ihr Auge zucken, sie würde ausflippen und sie alle kalt machen.
Da die vermeintliche Gefahr gebannt, die weißblonde mit einer Aufgabe versehen und Sophie in der ‚Schän-Dich‘-Ecke saß, führte das Gesprächsthema wieder zu Ellys frage nach peinlichen Geschichten und die Blonde unterhielt sie sogleich mit einer Anekdote zu ihrem Bruder. „Wolltest du das wir peinliches Zeug über andere erzählen?“, fragte Welner als sie geendet hatte vorsichtig, denn alle Details beachtet, war das ganze hundertmal peinlicher für ihn als für sie – oder nicht? „Wenn das nämlich so ist, kann ich leider nicht mit etwas interessanten dienen“ dafür kannte er zu wenig Leute und war mit noch weniger von ihnen so gut bekannt, das er solche Sachen in Erfahrung hätte bringen können.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Bretagne
Chat Maskottchen
Chat Maskottchen
avatar

Weiblich Alter : 26
Wohnort : wo einen Vögel in den Wahnsinn treiben
Anzahl der Beiträge : 1438
Anmeldedatum : 17.01.11

Charakter
Name: Sophie
Alter: 16
Beziehungsstatus: Single

BeitragThema: Re: Into the Woods    So Feb 11, 2018 1:33 pm

Mürrisch biss Sophie von ihrem Stück Baguette ab und starrte die Felswand an. Sie wollte ja nur vorsichtig seien, auch wenn die Lehrer keinen Ausflug in gefährlichen Wäldern planen würden hätte ja auch ein Wolf sich verirren können oder ein Bär unerwartet auftauchen. In den Nachrichten sah man sowas doch öfter, dass sich Tiere verirren und dann gefangen oder gejagt werden.
Sie warf einen Blick über die Schulter und warf dem Hasen einen bösen Blick zu, welcher ihm wohl verdeutlichte er solle die Biege machen. Die Bretonin wollte auch nicht wirklich Hase als Beilage oder Hauptmahlzeit zu sich nehmen. Auch wenn Natalia scheinbar Feuer und Flamme dafür war. Allein der ganze Dreck und das ganze Blut. Allein bei dem Gedanken an sowas wurde ihr leicht übel. Natürlich aß sie Fleisch aber mit der Produktion wollte sie nicht unbedingt viel zu tun haben. Egal wie heuchlerisch das Ganze gewertet werden könnte.
"Mir egal es war ein Hase auf diesem Berg also Berghase", murmelte sie in ihr Stück Teigware und biss erneut ab. Welner schien es sich so langsam gemütlich zu machen und Sophie überlegte wie spät es derzeit ist. Wenn sie hier bleiben würden könnten sie natürlich nicht viel machen ausser schlafen und reden aber zum schlafen war es wahrscheinlich noch zu früh. Je eher sie allerdings schlafen würden um so früher könnten sie wieder aufstehen und weiter gehen. Vorrausgesetzt das Wetter würde sich bis dahin wieder beruhigt haben.
Normalerweise sollte es nicht Tagelang regnen vielleicht ein paar Stunden aber dann wäre es definitiv Nacht und sie könnten nicht weiter. Sophie seufzte und rieb sich die Nase. Der Zusammenprall mit dem Baum hatte ihr leichte Kopfschmerzen gebracht und das viele Nachdenken half nicht besonders als Gegenmittel. Abstellen konnte sie es aber genau so wenig.
Da sie aber auch nicht die  ganze Zeit in ihrer 'Schäm-dich'-Ecke sitzen bleiben konnte drehte sie sich im Endeffekt zum Feuer und blickte in die Runde. Niemanden sah sie dabei direkt in die Augen und ihr Gesicht war immer noch leicht rot vor Scham und Ärger.
"Nun", begann sie nachdem sie Elly zugehört hatte und Welner scheinbar nichts hinzu zufügen hatte. Das peinlichste was ihr auf die Schnelle einfallen würde wäre das was gerade passiert ist aber das würde wohl nicht besonders als Interessant angesehen werden. "Ich habe auch nicht wirklich was peinliches zu erzählen", sie dachte nach. Das Thema einfach sterben zu lassen war ihr auch zu wider aber ihr fiel nichts ein ausser dem Surren in ihrem Kopf. "Ich bin mal als ich noch jünger war auf einen Baum  geklettert, abgerutscht und Kopfüber hängen geblieben... Musste dann so hängen bleiben bist der Ast nachgegeben hat und ich mit dem Kopf vorran auf dem Boden gelandet bin", sie hielt kurz inne, "nein ich habe keinen Schaden davon getragen und was den Wald oder den Berg angeht habe ich keinen blassen schimmer...", fügte sie noch hinzu bevor irgendjemand sich was dazu ausdenken konnte.

ooc: ich schaue dich an Rotschopf!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
monkey
Nach oben Nach unten
weißrussland
Ivan's Braut
Ivan's Braut
avatar

Weiblich Alter : 24
Wohnort : Dort, wo man den Mond gut betrachten kann
Anzahl der Beiträge : 2600
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name: Natalia (Natasha) Alfroskaya
Alter: 17
Beziehungsstatus: unsterblich verliebt

BeitragThema: Re: Into the Woods    So Feb 11, 2018 3:19 pm

Wie erwartet wollte keiner Hasenbeilage. Gut, dass sie sich bereits gesetzt hatte. Und dennoch war sie enttäuscht. Bei der Geschichte von Elly musste sie lächeln, das war nun wirklich peinlich. Aber mehr für ihren Bruder als für Elly selbst. Wenn Natalia das nächste den Bruder von Elly sehen würde, würde sie wohl nicht anders, als sich ihn im rosa Schlafanzug vorzustellen. Auch diese Vorstellung, brachte sie erneut zum Lächeln. Welner belehrte währenddessen darüber, dass der Hase kein Berghase war - wobei Sophie ihrer Meinung nach Recht hatte - sie waren auf einem Berg, der Hase war hier, also war es für die Anwesenden einfach ein Berghase. Wieso nahm es Welner so ernst bei manchen Themen? Es interessierte Natalia kaum, was für ein Hase es war, ob männlich oder weiblich, ob er Familie hatte oder nicht - der Hase hätte eigentlich kein Hase sein sollen. Dann wäre es interessanter gewesen. Aber nun über einen Hasen zu disukiteren, das wollte sie nicht.  Und auch ohne Jagdlizenz, hätte sie den Hasen umgelegt. Wer wollte sie schon anzeigen? Der sollte es ruhig mal versuchen.... Gut, vielleicht wollte Welner auch einfach davon ablenken, dass er keine peinliche Geschichte beigetragen hatte. Jeder hatte doch peinliche Geschichten, bzw. Erlebnisse oder? Aber ob man die so einfach erzählen wollte?
Sophie hingegen erzählte im Gegensatz zu Elly eine eigene peinliche Geschichte. Diese Geschichte erweckte aber in Natalia kein Schmunzeln, sondern eher Mitgefühl. Wie lange es wohl gedauert hatte, bis der Ast nachgegeben hatte? "Hattest du dich damals verletzt?" , fragte sie neugierig und ahnte bereits, wen Sophie mit dem letzten Satz meinte.
Dann überlegte sie. Fiel ihr denn eine peinliche Geschichte ein? Eigentlich auch nicht wirklich... "Als ich eines Tages, da war ich noch sehr klein, mit jemanden Fangen gespielt hatte, da hatte ich mich auf einmal verlaufen. Die Person war einfach im Wald verschwunden und ich war mir sicher, sie würde nicht zurückkommen und nach mir suchen. Also begann ich den Ausweg aus dem Wald zu suchen und nach 3 Tagen, entkam ich dem Wald. Und bemerkte, dass ich ursprünglich unweit von meinem zuhause gewesen war und da ich in die falsche Richtung gelaufen war, einen sehr großen Umweg gelaufen bin. Das war schon sehr peinlich..... für mich." ,meinte sie und sah ins Feuer.
Dann, nach einer kurzen Pause drehte sie sich zu Welner. "Nun erzähl du auch mal etwas. Wenn dir nichts peinliches einfällt, dann erzähle eine Gruselgeschichte oder einen Witz."

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~







~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Ivan.... why.... do you can´t... love me?
... I want to be your sunflower....
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Member
Member
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in nirgendwo
Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Into the Woods    So Feb 11, 2018 8:07 pm

Elly sah Sophie mitleidig an, "Das hat bestimmt weh getan, man gut das dir nicht mehr passiert ist." So ein Sturz stellte die kleine Blondine sich sehr schmerzhaft vor.
Sie selbst war ja auch eine extreme niete im Sport, sie musste an das Tainig mit ihrem Bruder denken. Ja das war eine witzige Sache.
"Mein Bruder wollte mir Selbstverteidigung beibringen, ich hab ihm gegen das Schienbein getretten, und mir einen Zeh dabei gebrochen." Nuschelte sie ja sie war unsportlich, aber dafür war sie klug.
Außedem niemand interessiert sich für Liechtenstein aus militärischer Sicht.
Geschokt sah sie Nat an, hatte sie eben gemeint, dass sie 3 Tage im Wald war? "Und mein Bruder dreht schon durch wenn ich nicht zum Abendessen da bin. Hat sich denn niemand Sorgen um dich gemacht? ICh meine 3 Tage sind nicht garde eine Zeit wo man sagt, die schafft das schon?"
Elly war wirklich interessiert was die Beiden da erzählten.
Nach oben Nach unten
Schottland
Member
Member
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Into the Woods    Mo Feb 12, 2018 4:35 pm

Welner schnaubte vor Lachen, versuchte das Ganze aber als Nieser zu tarnen, als er sich vorstellte, wie die Brünette Bretonin Kopf über in einem Baum hing. Komischerweise war das erste Bild, das ihm dazu in den Kopf kam, die Szene in Sword Art Online in der die entzückend naive Silica kopfüber über dem Tentakel Gegner hing und ihr Röckchen festhielt – was ihr mehr als einmal passiert war, wenn er sich recht erinnerte. „Bitte sag mir das du als Kind die Haare auch immer in zwei Zöpfen getragen hast.“ Das würde das Bild in seinem Kopf komplett machen. Er grinste, auch wenn auch diese Geschichte eigentlich nur bedingt peinlich war, oder nein, es war schon irgendwie peinlich nur hatte es nichts von dem Charm, den er erwartet hatte.
Noch weniger Charm hatte allerdings die Geschichte der Weißblonden und er konnte nicht anders als sich die Hand vor die Stirn zu schlagen. Zuallererst wo waren den bitte Heldengeschichten wo man als Kleinkind 3 Tage in der Wildnis überlebte – sie hätte übertrieben richtig? – in irgendeiner Weise peinlich? Und dann WTF! Der Rothaarige schüttelte den Kopf, eine Bewegung, die in ein Nicken überging, als Elly den Nagel auf den Kopf traf, wer würde den bitte 3 Tage darauf warten, dass ein Kind selbst wieder nach Hause findet? Auch wenn es er das sicher nicht laut sagen würden, war seine Kindheit eher wie die von Elly, wenn er nicht pünktlich auf der Matte stand, dauerte es für gewöhnlich keine Stunde, bis ihn irgendwer einsammelte.
Natalia schien aber von ihrer eigenen Geschichte nicht besonders beeindruckt oder beschämt und zu seinem missfallen wendete sie sich als Nächstes an ihn. Seine Ausrede zog offenbar nicht, wenigstens musste es nicht mehr unbedingt etwas Peinliches sein. Ein Witz also, er seufzte und zog die Beine an, der Schotte war nicht unbedingt lustig, sagte aber widerwillig „Na schön“. Dann kramte er aus seiner Gesäßtasche sein Smartphon hervor, er entsperrte es und hielt es sich aus Gewohnheit an den Mund, als wäre es ein altes Diktiergerät. „Okay google“, begann er und zur Bestätigung erklang der vertraute Ton aus dem Lautsprecher, „erzähl einen Witz“.
Eine Sekunde war nur das Knacken der Äste im Feuer zu hören, doch dann hatte sich die Google-Frau wohl für einen entschieden: „Was machen zwei wütende Schafe?“ sagte die Computer Stimme, ließ den anwesenden jedoch nicht genug Zeit um darauf zu antworten, denn sofort sprach sie weiter: „Sie kriegen sich in die Wolle.
Haha. Google war wohl auch nicht besonders witzig. „Zufrieden?“, fragte er und warf Natalia einen Blick zu.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Bretagne
Chat Maskottchen
Chat Maskottchen
avatar

Weiblich Alter : 26
Wohnort : wo einen Vögel in den Wahnsinn treiben
Anzahl der Beiträge : 1438
Anmeldedatum : 17.01.11

Charakter
Name: Sophie
Alter: 16
Beziehungsstatus: Single

BeitragThema: Re: Into the Woods    Di Feb 13, 2018 2:54 pm

"Äh.. ich hatte die Haare so wie meine Eltern sie mir gemacht haben, da waren viele Variationen vertreten aber zwei Zöpfe kamen auch vor also ja wieso?", fragte die Bretonin Welner und konnte bei seinem Gesichtsausdruck nur deuten, dass es etwas lustiges war, was auch immer er sich vorstellte gerade.
Den Kopf schief gelegt hörte Sophie Natalia zu. "Wer lässt denn ein Kleinkind im Wald zurück, mit was für einem Monster hast du denn da Fangen gespielt", fragte sie leicht geschockt. Mal ehrlich ein Kind nicht nur in den Wald beim Fangen spielen locken und es dann drei Tage dort sitzen zu lassen wer kam denn auf sowas? "Da kann man doch nur den Kopf schütteln. Peinlich ist es vielleicht ein wenig aber eher schockierend", murmelte die Braunhaarige.
Ausgangssperren waren ja wohl allgemein bekannt und wenn sie früher nicht pünktlich daheim war durfte sie halt eine weile gar nicht mehr raus. Etwas aufmunternt versuche Sophie den Rücken der Weißrussin zu tätscheln. "Na wenigstens hast du es überstanden und vielleicht noch was dabei gelernt... auch wenn man auf solche lektionen bestimmt verzichten kann", mit einem leichten lächeln sagte sie ihre Worte.
Da sie immer noch ein wenig hunger hatte steckte sich Sophie ein Stück Baguette auf einen Stock und fing an es im Feuer zu rösten. Geröstetes Brot schmeckte irgendwie immer besser sie konnte selber nicht verstehen warum. Man könnte schon fast meinen sie würde das Brot mit einem Marschmallow verwechseln. Aber Marschmallows hatte sie nicht dabei und von dem Zucker würde sie nur durst bekommen. Da sie nur begrenzt Wasser dabei hatte sollte sie auf sowas lieber verzichten.
Nun sah sie zu dem Schotten und war etwas entgeistert. Er konnte sich nichtmal bemühen sich selbst einen Witz auszudenken, oder sich an einen zu erinnern. Der Witz war noch nichtmal im ansatz lustig. "Also von einer Karriere als Comedian würde ich dir schonmal abraten...", entgegenete sie nur auf diesen schwachen humoristischen Versuch.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
monkey
Nach oben Nach unten
weißrussland
Ivan's Braut
Ivan's Braut
avatar

Weiblich Alter : 24
Wohnort : Dort, wo man den Mond gut betrachten kann
Anzahl der Beiträge : 2600
Anmeldedatum : 15.01.11

Charakter
Name: Natalia (Natasha) Alfroskaya
Alter: 17
Beziehungsstatus: unsterblich verliebt

BeitragThema: Re: Into the Woods    Di Feb 13, 2018 7:26 pm

Zunächst sah Natalia zu Elly. "Nun, meine Eltern dachten, ich wäre mit der Person unterwegs, mit der ich Fangen gespielt habe... also haben sie sich keine Sorgen gemacht...." Sie dachte nach. Nein, ihr Bruder war tatsächlich froh, sie eine Weile losgeworden zu sein.
Welner hatte wohl seinen Spaß, er täuschte vor zu niesen und na ja. Wahrscheinlich hatte er nun von allen am meisten Spaß. Diesen könnte er ruhig teilen. Aber als sie ihn aufforderte, auch etwas zu erzählen, da zückte er sein Smartphone - war dies nicht eigentlich verboten? Und, wieso hatte er überhaupt Netz? - und ließ die Stimme des Smartphones einen Witz erzählen. Dieser war aber nicht mal im Geringsten lustig. "Nun, du solltest dir schon selbst etwas ausdenken. Alles andere ist nicht fair gegenüber uns. Kannst du nicht mal einen Witz erzählen? " ,fragte sie. Im Nachhinein hatte sie das Gefühl, das ihr Satz gemein klang, also entschloss sie sich, noch etwas dranzuhängen. "Ich meine, fällt dir selber kein lustiger Witz ein? Oder eine lustige Geschichte? Von mir aus auch erfunden...." , meinte sie und sah zu Sophie. Diese tätschelte ihren Rücken. Mal etwas neues. "Ja, gelernt habe ich daraus auf jeden Fall." Sie ließ sich nicht mehr so leicht abschütteln und war schneller geworden. Das hatte sie daraus gelernt. "Rückgängig können wir es nicht mehr machen, also leben wir mit unseren Fehlschlägen fort."
Natalia beobachtete, wie Sophie ein Stück Baguette wie einen Marschmallow begann zu rösten. "Schmeckt geröstetes Brot denn?", fragte sie neugierig, während sie etwas Suppe und Baguette aß. Es war wirklich lecker.
"Hat jemand eine Uhr? Welner, nachdem dein Smartphone Empfang hat, kannst du uns diese bitte mitteilen?" ,fragte sie. Es war immer gut zu wissen, wie spät es ist.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~







~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Ivan.... why.... do you can´t... love me?
... I want to be your sunflower....
Nach oben Nach unten
Liechtenstein
Member
Member
avatar

Weiblich Alter : 21
Wohnort : irgendwo in nirgendwo
Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 10.01.18

Charakter
Name: Ellisa
Alter: 16
Beziehungsstatus: Singel -.-

BeitragThema: Re: Into the Woods    So Feb 18, 2018 4:53 pm

Elly musste über Schottlands miesen versuch lustig zu sein schmunzeln, bist das jetztige Liechtensteinihr ihren Bruder die zukünftige Schweiz vorgestellt hatte, war sie auch so gewesen, wenn es um Technik ging, gut viel besser war sie heute immer noch nicht aber sie gab sich Mühe.
"Und ich doofe Nuss hab meins zu Hause gelassen." grummelte sie leise, die Tatsache das Nat ihre Eltern sie mit jemanden, der sie verloren hatte allein gelassen hatte machte ihr schon Sorgen.
Wenn Elly daran dachte wie ihre Bruder reagierte wenn Elly nicht in seiner Nähe war machte sie sic schon etwas sorgen. Bedrück sah sie nach draußen, das Gewitter tobte in vollen Zügen.
Nat hatte recht hier dirn war jedes Zeitgefühl weg, sie konnten nur hoffen, dass das Unwetter bald zu Ende ist.
Nach oben Nach unten
Schottland
Member
Member
avatar

Männlich Alter : 26
Wohnort : Bremen
Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 05.01.12

Charakter
Name: Welner Scott McTavish
Alter: 19 Jahre
Beziehungsstatus: Singel

BeitragThema: Re: Into the Woods    So Feb 18, 2018 7:17 pm


Nicht fair? Willkommen in der wirklichen Welt, schoss es dem Rothaarigen durch den Kopf, als er Natalias Worte hörte. Immerhin waren sie hier nicht in der Schule, wo jede Geschichte bewertet werden würde, oder einer Selbsthilfegruppe – die anonymen Pseudo-Peinliche-Geschichten-Erzähler – doch tatsächlich war man ja nicht mal da verpflichtet seine Geschichte zu erzählen. „Besonders unterhaltsam war deine Geschichte ja nun auch nicht“, erweiterte er und konnte einen scharfen Unterton nicht vermeiden. Natürlich hatte er nie von sich geglaubt besonders witzig zu sein, doch was ihn störte war die Art, wie die Weißblonde es darstellte, als wäre er dumm, weil er nicht mal einen Witz erzählen könnte. Das würde sie definitiv wieder bekommen, dachte er ärgerlich.
Er schwieg und starrte ins Feuer, während die Mädchen das Für und Wider von Vorteilen und Lektionen in Natalias Geschichte durchgingen, schmiss noch ein wenig Holz nach und musste darüber nachdenken, ob es wirklich für die ganze Nacht reichen würde.
Ellys Stimme riss ihn aus seinen Gedanken, „wieso?“ fragte er mit leicht hochgezogenen Brauen, obwohl es eine echt blöde Frage war. Warum wohl Welner, dachte er bei sich, dies war immer noch eine Schulveranstaltung, egal wie absurd und das bedeutet keine Handys. Andererseits hatte sie ja auch erst am Rastplatz die Satellitentelefone bekommen und auch wenn es einen anderen Grund gab, warum er sein Smartphone dabei hatte, würde doch niemand normales auf die Idee kommen, ohne etwas mit dem man im Notfall Hilfe rufen konnte, auf eine Wandertour zu gehen. Der Schotte wandte das Telefon in der Hand und begann leicht mit dem Fingernagel an den Ecken des Stickers herumzukratzen, denn er auf die Rückseite gepatscht hatte. Um seine blöde frage etwas zu Kaschieren viel er über ihren Lehrer her: „Ich meine, wenn unserer bekloppter Lehrer nicht bis kurz vor Abmarsch mit den Satellitentelefone hinterm Berg gehalten hätte, hätte ich meines auch nicht mitgenommen.
Hätte er sehr wohl, denn er gehörte zu der Art Mensch, die nie ohne Smartphone aus dem Haus gingen und immer erreichbar sein mussten. Grade als er es nun wieder in seiner Tasche verstauen wollte, fragte Natalia nach der Uhrzeit und als hätte irgendein hier ansässiger Gott seine stumme bitte um diese Gelegenheit erhört, war ihre Frage so formuliert, dass er den Spieß, denn sie so leichtsinnig in seine Richtung gedreht hatte, sprichwörtlich wieder umdrehen konnte. Er grinste gönnerhaft und drückte den Knopf seines Handys – obwohl er genauso gut einfach auf seine Armbanduhr hätte schauen können – das Display blinkte auf und zeigte, dass es grade mal viertel vor sechs war. „Es ist fast sechs“, sagte er und machte sich gar nicht erst die Mühe den Spott in seiner Stimme zu unterdrücken als er weitersprach, „Aber weißt du denn nicht mal das die Uhr auch dann funktioniert, wenn man kein Netz hat?“ Wie sie zuvor machte er an dieser Stelle eine kurze Pause ehe er weitersprach: „ich meine sowas weiß man doch.
Gut nett war das nicht unbedingt, aber er war nun mal, wie er eben war und wenn ihr jemand ans Bein pinkelte würde er das nicht einfach auf sich sitzen lassen und wie Allister es so nett formuliert hatte, war genau das seine Aufgabe im Leben. Und bisher machte er sich eigentlich ganz gut.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
whatever it is,i don't approve of it
Nach oben Nach unten
Bretagne
Chat Maskottchen
Chat Maskottchen
avatar

Weiblich Alter : 26
Wohnort : wo einen Vögel in den Wahnsinn treiben
Anzahl der Beiträge : 1438
Anmeldedatum : 17.01.11

Charakter
Name: Sophie
Alter: 16
Beziehungsstatus: Single

BeitragThema: Re: Into the Woods    Gestern um 7:30 pm

Sophie sah zwischen Welner und Natalia hin und her. Irgendwie schienen die beiden sich nicht zu vertragen. Oder war das nur ihre Auffassung? Die beiden kannten sich nach dem was sie verstanden hatte erst ein paar Stunden aber stichelten doch immer wieder ein wenig gegeneinander. Elly hatte sich die letzten Minuten recht ruhig gehalten deswegen war die Situation wohl noch etwas im Zaun zu halten.
Sie vertiefte sich für eine kurze Zeit in Gedanken welche Seite sie wohl nehmen würde wenn die beiden anfangen würden sich zu streiten aber eine wirklich klare Entscheidung traf sie nicht wirklich. Sowohl mit Natalia als auch mit Welner hatte sie nicht besonders viel gesprochen um einen der beiden als Freund bezeichnen zu können. Selbst im Unterricht hatte sie die Zeit eher mit dösen oder zeichnen zugebracht als sich mit Klassenkameraden, darunter auch der Schotte, anzufreunden. Hier und da mal ein Gespräch zu halten und übers Wetter oder die Hausaufgaben  zu sprechen war eine andere Sache als Pyjama-Partys zu veranstalten und Geheimnisse zu teilen. Ein kurzer Seufzer verlies die Brünette und sie sützte ihren Kopf mit beiden Händen die wiederrum auf den Knieen stützten.
"Unser Lehrer ist wirklich ein nerviger Idiot", brachte sie schließlich hervor, "ständig kritisiert er wenn die Schuluniform nicht richtig sitzt. Als ob es so wichtig wäre, dass die Krawatte zu jeder Zeit richtig sitzt." Sophie hob ihre Hand und machte ein hochnäsigen Gesichtsausdruck. "Nein nein mademoiselle Laclaire Sie repräsentieren unsere wunderbare Schule wenn Sie diese Uniform tragen! Da können sie nicht den obersten Knopf Ihrer Bluse aufmachen und die Krawatte so hängen lassen so warm ist es nun auch wieder nicht", rezitierte sie den Lehrer in der besten nervigen Stimme die sie finden konnte. "Es war brütent heiss und er geht einem dann auch noch auf die Nerven", brummte sie und sützte erneut den Kopf, mit leicht aufgeblähten Wangen, auf einer Hand ab.
Vielleicht hatte diese kleine Anekdote dabei geholfen das Thema von dem Smartphonebesitz des Rotschopfes abgelenkt. Er konnte doch mitschleppen was er will auch wenn ihn sein Handy hier nicht viel nützen würde. Eventuell könnte man den Akku zum Feuermachen verwenden wenn Feuerzeuge und Streichhölzer knapp werden.
Wirklich spät war es auch noch nicht schlafen würde noch nicht lohnen, der Regen lies auch nicht nach alles was sie tun konnten war sich zu unterhalten und dsa Gefühl mit dieser Gruppe auf einem Pulverfass zu sitzen brachte Sophie langsam Bauchschmerzen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
monkey
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Into the Woods    

Nach oben Nach unten
 

Into the Woods

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

 Ähnliche Themen

-
» Whisper Woods
» Law of Warrior
» The Cabin in the Woods
» In to the Woods - A Red Riding Hood Story
» Jeffrey Woods

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gakuen Hetalia :: RPG Areas :: Plotverses :: Gakuen Hetalia :: Außerhalb der Schule-